Profis

Thema Jatta: 96 legt keinen Protest ein

Im Fußball zählt das, was auf dem Platz passiert. Das ist das Wesen des Sports, und deshalb positioniert sich Hannover 96 nach dem Spiel beim Hamburger SV im Fall Bakery Jatta unmissverständlich und wird keinen Protest einlegen.

Duell am Wochenende: HSV-Spieler Bakery Jatta (links) und 96-Spieler Josip Elez.

Es zählt, was auf dem Platz passiert
Wir haben am Sonntag beim Hamburger SV verdient mit 0:3 verloren. Und zwar allein deshalb, weil wir an diesem Tag die schlechtere Mannschaft waren. Im Fußball zählt das, was auf dem Platz passiert. Alles andere hat auf Sieg oder Niederlage keinen Einfluss. Identität und Herkunft spielen auf dem Rasen glücklicherweise keine Rolle. So soll es bleiben, und deshalb wird Hannover 96 keinen Protest gegen die Niederlage in Hamburg einlegen.