96plus, Klub, Profis

96plus: Sebastian Jung besucht die MHH Kids-Arena

Bereits seit mehreren Jahren besteht die Partnerschaft von 96plus und der Medizinischen Hochschule Hannover, bei der auch regelmäßige Spielerbesuche auf dem Programm stehen. Nun war 96-Neuzugang Sebastian Jung in der MHH Kids-Arena zu Gast.

"Hier können sie mal für einen Moment vergessen, wieso sie überhaupt hier sind - und das ist toll." - Sebastian Jung hat erstmals die MHH Kids-Arena besucht.

Autogramme, Fotos und gemeinsames Spielen
Beim Besuch der Kids Arena der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) nahm sich Sebastian Jung extra viel Zeit für die kleinen Patientinnen und Patienten. Fragen nach Werdegang, Profi-Alltag und Ernährung als Fußballprofi beantwortete der 96-Profi in entspannter Atmosphäre ausführlich. Zudem erfüllte er alle Foto-und Autogrammwünsche der kleinen Fans. Im Anschluss an die kleine Fragerunde besuchte Sebi noch einige Kinder auf der Kardiologie-Station (Herzstation), die aufgrund ihres Gesundheitszustands nicht an der allgemeinen Fragerunde teilnehmen konnten, und sorgte auch dort noch für große Freude.

"Lenkt die Kinder vom Klinikalltag ab"
"Es ist immer wieder schön, wenn Spieler von Hannover 96, wie Sebastian Jung heute, zu Besuch kommen, das lenkt die Kinder vom Klinikalltag ab", sagte Anette Wiens von der Spieloase in der MHH - und ergänzte: "Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch eines 96-Profis zum Keksebacken kurz vor Weihnachten."

"Ein bisschen Zuversicht mit auf den Weg geben"
Auch bei Sebastian Jung sorgte der Besuch für neue Eindrücke: "Es war sehr schön, hier mal einen Einblick zu bekommen. Die Kids-Arena ist richtig schön eingerichtet, so dass die Kids auch mal abschalten und Spaß haben können. Hier können sie mal für einen Moment vergessen, wieso sie überhaupt hier sind - und das ist toll. Wenn ich heute den Kindern und Eltern ein bisschen Zuversicht mit auf den Weg geben konnte, dann haben wir hier heute schon einiges erreicht."

Die MHH Kids-Arena
Es ist nicht nur eine quälende Zeit für die Eltern, sondern vor allem auch für die Kleinen, die eben nicht draußen spielen und toben können. Langeweile macht sich breit. Hobbies, Freunde, befreit spielen - alles ist nicht machbar. Um genau diese Zeit so kurz und vor allem so bunt wie möglich zu gestalten, hat die Medizinische Hochschule Hannover eine eigene Spieloase ins Leben gerufen. Dort stehen den Kindern viele unterschiedliche Spielmöglichkeiten zur Verfügung, unter anderem auch eine Playstation in der sogenannten "Kids-Arena", in der auch alle Spiele von Hannover 96 live übertragen werden. Sie ist der Rückzugsort für alle kleinen Fußballfans und diejenigen, die einfach Spaß am Spielen haben.

96plus wird unterstützt durch seinen Hauptpartner Clarios.