Profis

Kenan Kocak: "Müssen das Maximale aus uns rausholen"

Im Anschluss an die Vorstellungs-Pressekonferenz von Kenan Kocak nahm sich unser neuer Cheftrainer noch exklusiv Zeit für 96TV. Kenan Kocak verrät im Interview, wie die letzten Stunde verlaufen sind, welche ersten Schritte er einleitet und wie er 96 zurück in ruhigere Fahrwasser bringen möchte.

Kenan, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst. Du bist jetzt ein paar Stunden im Amt: Wie sind die denn so verlaufen?

Kenan Kocak (38):
Die letzten Tage waren schon sehr intensiv, heute Morgen auch noch einmal. Ich habe die Jungs kennengelernt, mich mit ihnen Step-by-Step ausgetauscht - insofern war es insgesamt eine intensive Zeit.

Was hat Dich letztendlich überzeugt, diese Aufgabe hier bei Hannover 96 anzutreten?

Kocak:
Ich habe ja das Glück gehabt, mit Sandhausen damals schon in Hannover spielen zu können. Daher wusste ich auch, was hier für eine Wucht, was für eine Liebe von den Leuten, den Zuschauern gegenüber ihrem eigenen Verein existiert. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr gut. Und dann natürlich der Verein, die Stadt, die Fans - alles im Gesamtpaket hat mich dazu bewogen, die Entscheidung so zu treffen, wie es der Fall ist.

Sehr schön, das freut uns sehr. Die nächsten Tage bleiben ja mit Sicherheit sehr intensiv - was sind jetzt Deine ersten Schritte, die ersten Ansätze, die Du im Kopf hast? Wie sehen die nächsten Tage aus?

Kocak:
Es geht in erster Linie darum, dass ich die Jungs kennenlerne, die Jungs mich kennenlernen, dass wir uns gegenseitig beschnuppern. Und dann schauen wir mal, wie wir die nächsten Einheiten angehen.

In zehn Tagen wirst Du genau hier stehen, dann steht das Heimspiel gegen Darmstadt 98 an. Fühlt sich ganz gut an, oder? Was würdest Du sagen?

Kocak:
Ja, super. Vor allem mit dem Gedanken, der Fantasie, dass das Stadion dann voll hier ist und die Mannschaft nach vorne peitscht - und wir die drei Punkte holen. Das ist natürlich eine wundervolle Vorstellung.     

Fünf Partien sind es noch bis Weihnachten. Wie willst Du die Aufgabe angehen, Hannover 96 bis dahin in etwas ruhigeres Fahrwasser zu bringen?

Kocak:
Ich weiß um die Partien, aber für mich ist jetzt erst einmal wichtig, dass wir das Spiel gegen Darmstadt abarbeiten. Und darauf konzentrieren wir uns. Ich weiß, das ist eine Floskel, das sagt jeder Trainer, aber das ist in der Tat so. Dass wir gucken müssen, dass wir täglich das Maximale aus uns rausholen, dass wir versuchen, täglich an unsere Leistungsgrenze zu gehen - und dann den kommenden Gegner Darmstadt 98 zu bezwingen. Dann werden wir mit Sicherheit alle Spiele so angehen, dass wir auch alle Spiele gewinnen wollen.

Vielen Dank, Kenan, noch einmal für die Zeit. Und noch einmal herzlich willkommen bei Hannover 96!