Profis, Pressekonferenz

Pressekonferenz vor St. Pauli: "Die Köpfe freikriegen"

Auf nach Hamburg: Vor dem Auswärtsspiel beim FC St. Pauli spricht Kenan Kocak über die Personallage, die Herangehensweise in dieser Woche und die Unterstützung durch die Fans. Schaut Euch hier die komplette Pressekonferenz an oder lest die wichtigsten Aussagen unseres Cheftrainers zusammengefasst!

Hinweis: Im ersten Teil der Pressekonferenz sprechen 96-Geschäftsführer Martin Kind und Wolfgang Hanssmann, Vorstandsvorsitzender der HDI Vertriebs AG, über die Vertragsverlängerung mit HDI. Ab Minute 28 spricht 96-Cheftrainer Kenan Kocak über das Spiel beim FC St. Pauli.

Die wichtigsten Aussagen Kenan Kocaks zusammengefasst:

  • Kocak über die Personallage: Es ist erfreulich, dass Soto wieder eingestiegen ist. Horn hatte heute noch mal eine Untersuchung, der ist gestern im Training auf seine Schulter gefallen, aber es ist jetzt nicht so schwerwiegend, sodass wir davon ausgehen, dass er am Wochenende einsatzbereit ist. Bei Hansson war es eine reine Vorsichtsmaßnahme, ihn heute noch mal rauszunehmen. Franke hat letzte Woche einen Schlag abbekommen, wurde gestern mit MRT untersucht, da war noch Flüssigkeit drin. Bei ihm müssen wir abwarten. Er hat am Freitag noch mal eine Nachuntersuchung, inwieweit und ob es eventuell fürs Wochenende reicht.      

  • Kocak über Linton Maina: Wir hoffen, dass wir mit jeder Einheit ein paar Prozent draufpacken, sodass wir es irgendwann hinbekommen, dass er auch von Anfang an spielen kann. Ich denke, er würde unserem Spiel mit seiner Leichtigkeit und seiner Qualität richtig guttun.     

  • Kocak über die Situation beim FC St. Pauli: Wir sollten uns erstmal auf dieses Spiel, auf diese Stimmung, auf die Herausforderung freuen - und uns nicht so viele Gedanken machen, was gerade in Hamburg bei St. Pauli los ist. Wir haben hier selber eine schwierige Situation zu meistern und mein Fokus liegt alleine auf unserer Mannschaft. Ich beschäftige mich nur inhaltlich mit St. Pauli aber nicht damit, was dort eventuell für eine Unruhe herrscht.

  • Kocak über die Herangehensweise in dieser Woche: Wir müssen uns glauben, wir müssen an uns arbeiten - und das Rezept dazu ist einfach die tägliche Arbeit. Es geht nur über die tägliche Arbeit. Wichtig ist, dass wir unsere Köpfe freikriegen, dass wir unseren Mut holen, und dann am Samstag bei St. Pauli auch punkten. Wir brauchen schnellestens Punkte und Erfolgserlebnisse - dafür müssen wir auch alles tun. Wir müssen eine Dynamik, eine Gemeinschaft entwickeln, sodass wir die Spiele dann auch so angehen, dass wir am Wochenende erfolgreich sind.

  • Kocak über die Unterstützung durch die Fans: Trainer kommen und gehen, Spieler kommen und gehen, Sportdirektoren kommen und gehen, alle - aber der Verein bleibt immer. Die Leute, die hier ins Stadion kommen, kommen wegen Hannover 96. Und nicht wegen der einzelnen Personen. Und ich kann nur die Fans, alle noch mal aufrufen, auch jetzt in dieser schwierigen Phase, in diesen schwierigen Zeiten, ihrem Verein, ihrem Klub die Stange zu halten.