Schwimmen

Schwimmen: Medaillen und neue Bestzeiten in Freiburg

Für vier der 96-Masters ging es zu den Deutschen Kurzbahn-Masters-Meisterschaften nach Freiburg am Breisgau im Süden Deutschlands. Katja Trosien, Lara Fellmann, Mark Piosik und Merle Dröttboom kehrten mit vier Medaillen und einigen persönlichen Bestzeiten zurück.

Gold und Bestzeiten
Für 96-Schwimmerinnen Katja und Merle hieß die erste Distanz 200m Freistil. Hier konnte sich Katja direkt ihre erste von vier Medaillen erschwimmen. In einer Zeit von 2:16,35 gewann sie Gold in der Altersklasse 40 (AK 40). Lara und Mark mussten zunächst über die 100 m Lagen an den Start, wo Mark sich in 1:03,93 über eine neue Bestzeit freuen konnte.

In 1:18,93 belegte Lara in der AK 20 den 9. Platz über 100 m Brust. Über 50 m Freistil erreichte Katja in 28,01 den 2. Platz und Merle konnte über 50 mRücken eine neue persönliche Bestmarke aufstellen. Am letzten Wettkampftag belegte Katja über 50 m Freistil in 30,43 erneut den zweiten Platz in ihrer Altersklasse. Damit konnte sie den Wettkampf mit einer weiteren Goldmedaille abschließen. Merle schwamm zwei weitere Bestzeiten über 100 m Freistil in 1:02,70 und 100 m Rücken in 1:14,36. Mark steigerte seine persönliche Bestzeit über 50 m Brust von den Bezirksmeisterschaften ein paar Wochen zuvor erneut auf eine 31,04.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!