Schwimmen

Schwimmen: Mock schwimmt Landesjahrgangsrekord

Dieses Jahr fand die 27. internationale Weihnachtsgala in Braunschweig statt. Mit 552 Teilnehmern aus unterschiedlichen Bundesländern und Nationen konnten sich fünf der 96-SchwimmerInnen messen.

Mit Bestzeiten und Medaillen belohnt
Einzige weibliche 96-Teilnehmerin Juliane Mock erkämpfte sich drei neue Bestzeiten und war mit zwei 6. und 7. Plätzen - bei guter Konkurrenz - nicht weit vom Podium entfernt. Vasco Veith schwamm das 2. Mal für Hannover 96 und konnte sich direkt mit Gold auf der 200 m Schmetterling-Distanz  belohnen.

Gregor Wien, der Vielfachstarter, konnte das Kunststück vollbringen: In all seinen Starts konnte er eine neue Bestzeit schwimmen. Dabei verpasste Gregor Wien bei seinem letzten Rennen (200 m Schmetterling) das Podium nur knapp.

Mock bester 96-Schwimmer
Trainer, Betreuer und auch Sportler Fabian Natusch holte eine Silbermedaille (100 m Schmetterling) und zwei Bronzemedaillen (50 und 100 m Freistil).  Doch das war nicht alles. Der erfolgreichste Sportler des Wochenendes war Florian Mock! Er gewann sieben Medaillen (3x Gold, 3x Silber, 1x Bronze) und erreichte in jedem seiner Starts eine neue persönliche Bestzeit.

Neuer Landesjahrgangsrekord
Doch dies durfte nicht alles gewesen sein. Mit seinem letzten Start rundete er seine tolle Leistung ab. Er startete zum 1. Mal auf der langen Bahn über eine der härtesten Strecken, auf den 200 m Schmetterling. Hierbei schwamm er so schnell, dass er einen neuen Landesjahrgangsrekord in 3:06,10 min erzielte. Das bedeutet, dass noch nie zuvor ein 10-Jähriger in Niedersachsen über diese Strecke schneller war. Vier der fünf sind jetzt durch mit den Wettkämpfen in 2019 und freuen sich auf schöne Weihnachtstage. Florian motiviert sich noch einmal für  den LSN-Teamcup, bei dem er sich mit Sportlern aus Niedersachsen misst. Doch auch dann freut er sich auf den wohlverdienten Weihnachtsurlaub.