Profis

"Der beste Weg für alle Seiten": 96 und Aogo lösen Vertrag auf

Hannover 96 und Dennis Aogo gehen künftig getrennte Wege. Der Vertrag zwischen dem Zweitligisten und dem 33-jährigen wird in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Von Verletzungen zurückgeworfen
Anfang September hatte Hannover 96 Aogo ablösefrei unter Vertrag genommen. Seither kam der Mittelfeldspieler auf lediglich drei Einsätze im Trikot der Roten. Immer wieder wurde er von Verletzungen zurückgeworfen. Zuletzt absolvierte er wegen einer langwierigen Achillessehnenreizung eine spezielle Reha in München.

Gerhard Zuber: "Wir haben ein langes, sehr gutes Gespräch miteinander geführt und sind zu dem Schluss gekommen, dass eine Vertragsauflösung sehr wahrscheinlich der beste Weg für alle Seiten ist. Dass Dennis mehr kann, als er bei Hannover 96 zeigen konnte, ist unbestritten. Er ist eine besondere Spielerpersönlichkeit und hat sich in seiner Zeit bei 96 immer tadellos verhalten. Nun kann er einen Neustart machen. Wir wünschen ihm für die Zukunft von Herzen alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Weg."

Mach's gut, Dennis! - Der Mittelfeldspieler und Hannover 96 gehen nun getrennte Wege.

Dennis Aogo: "Am Ende muss man sagen: Es hat vielleicht einfach nicht sollen sein. Ich danke Hannover 96 und vor allem Gerry Zuber für die fairen und unkomplizierten Gespräche. Nun habe ich mehrere ganz verschiedene spannende Möglichkeiten, wie es für mich weitergehen kann. Aber ich lasse das alles ganz in Ruhe auf mich zukommen. Hannover 96 und insbesondere den Jungs aus der Mannschaft wünsche ich für die verbleibenden Spiele der Rückrunde alles erdenklich Gute. Da steckt wesentlich mehr in dem Team, als bisher in dieser Saison zu sehen war."