eSports, Klub

96-eSports geht im Live-Match leer aus - voller Fokus auf das Nordduell

Am 18. Spieltag ging es für unser 96-eSports-Team bei dem Aufeinandertreffen mit Greuther Fürth gegen einen direkten Konkurrenten um eine Top-6-Platzierung in der Virtual Bundesliga - leider jedoch ohne Erfolg. Nun gilt die volle Konzentration dem anstehenden Nordduell mit dem Hamburger SV. 

Keine Punkte gegen Fürth
Es war ein völlig gebrauchter Abend: Im Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth, das im Studio bei ProSiebenMAXX ausgetragen und live gezeigt wurde, gelang es unseren eSportlern leider nicht, an die starken Leistung aus den Vorwochen anzuknüpfen. Sehr deutlich und ohne eigenes Tor mussten wir uns den Fürther Konsolenprofis mit 0:9 geschlagen geben.

Auch unser neuer Hauptsponsor KLH ( in Person von Alexander Wendt, l.) war mit vor Ort und unterstützte die Jungs tatkräftig im Studio.

Voller Fokus auf das nächste Match
"Es waren sehr enge Spiele und leider wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor", resümierte Marcel Deutscher im Anschluss an die Partie enttäuscht. Auch Coach Dennis Jackson zeigte sich unzufrieden über das Ergebnis: "Das war wirklich ein unglückliches Ergebnis und wir können natürlich nicht zufrieden sein mit dieser Leistung. Wir haben diese Saison aber schon mehrfach gezeigt, dass wir aus solchen Spielen lernen können und gehen voll fokussiert in die Matches gegen Hamburg."

Am Mittwochabend gegen den HSV
Schon am morgigen Mittwoch (20.30 Uhr) treffen unsere Roten auf die eSports-Jungs des Hamburger SV - und da will unser Team die bittere Niederlage schnell vergessen machen. In der Tabelle der Virtual Bundesliga Club Championship ist unser Team weiterhin mittendrin im Kampf um eine Top-6-Platzierung - aktuell rangieren Deutscher und Co. auf Platz 5.

Ergebnisse:

  • SpVgg Greuther Fürth - Hannover 96 9:0

    • Playstation: Fabio Sabbagh - Erol Bernhardt 2:0
    • Xbox: Christian Judt - Marcel Deutscher 1:0
    • 2 vs. 2: Judt/Sabbagh - Bernhardt/Deutscher 1:0

Nächste Gegner:

  • 19. eSpieltag: Hamburger SV ( Mittwoch, 12. Februar, 20.30 Uhr)