Nachwuchs, Leistungsbereich

2:1 - U23 dreht Rückstand zum Auftakt

Sieg im Livespiel zum Jahresauftakt: unsere U23 schlägt die Reserve des Hamburger SV nach Pausenrückstand mit 2:1! Damit knüpfen die Roten an die Serie des Vorjahres an und holen den vierten Dreier in Folge. Unser Spielbericht!

Ausdrucksstark und Spiegelbild des starken Auftritts: der gemeinsame Siegerkreis nach dem Spiel.

Vierter Sieg in Serie
Unsere U23 hat am Montagabend zum Pflichtspielauftakt ein erstes Ausrufezeichen gesetzt und im Sport1-Livespiel gegen die U21 des Hamburger SV die gute Form der letzten Partien des Vorjahres beeindruckend bestätigt. "Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg hochverdient. Meine Mannschaft hatte riesige Mentalität: wir haben den Rückstand egalisiert, druckvoll und mutig nach vorne verteidigt, Chacen herausgespielt und dann fallen auch zwangsläufig die Tore", resümiert Cheftrainer Christoph Dabrowski den vierten Ligadreier in Serie.

Rückstand gedreht
Dabei verläuft es zu Beginn nicht wirklich nach Plan und die Gäste gehen früh durch Ogechika Heil in Führung (10.). Zwei vorherige Schussversuche des Hanseaten hat die 96-Defensive noch geblockt, der dritte Versuch sitzt. Bis zur Pause scheitern beide Teams jeweils am Keeper und ein HSV-Kopfball landet am Pfosten. In der zweiten Hälfte drücken die Roten und dominieren klar das Geschehen. Folgerichtig der Ausgleich: Marco Drawz flankt auf Daniel Eidtner, der freistehend aus kürzester Distanz die Kugel über die Linie schiebt (54.). Acht Minuten später erzielt Nikita Marusenko mit einem Schuss nahe der Strafraumgrenze den Führungstreffer. HSV-Profi Kyriakos Papadopoulus fälscht den Treffer zum Endstand unhaltbar ins eigene Gehäuse ab. Dabrowski lobt nach einem insgesamt starken Auftritt: "Die Jungs haben das überragend gemacht. Es war wichtig, dass wir nahtlos an die Hinserie angeknüpft haben. Das hat meinen Eindruck aus der Vorbereitung bestätigt."

Gäste aus Hamburg
Die drei Zähler lassen die Roten an dem Hamburger SV vorbeiziehen. Die Akademie-Talente entfernen sich mit dem vierten Sieg in Folge immer mehr von der Abstiegszone und können mit einem fünften Streich an das Tabellenmittelfeld heranrücken. Denn: Kommenden Sonntag ist bereits das nächste Heimspiel. Unsere U23 empfängt die Zweitvertretung des FC St. Pauli.
cvm

STATISTIK

Hannover 96: Marlon Sündermann - Andriko Smolinski, Julian Klar, Christian Schulz, Erdinc Karakas - Nikita Marusenko (85. Hüseyin-Serdar Deliduman), Tim Walbrecht, Marco Drawz (68. Abdullah Dzafo), Martin Wagner - Moussa Doumbouya (90. Valdrin Mustafa), Daniel Eidtner
Trainer: Christoph Dabrowski

Hamburger SV: Bennett Schauer - Lukas Pinckert (79. Patrice Kabuya), Kyriakos Papadopoulos, Stephan Ambrosius, Travian Sousa - Ogechika Heil (72. Faride Alidou), Sebastian Haut, Moritz-Broni Kwarteng, Gentrit Limani (67. Herdi Bukusu) - Julian Ulbricht, Xavier Amaechi
Trainer: Hannes Drews

Tore: 0:1 Ogechika Heil (10.), 1:1 Daniel Eidtner (54.), 2:1 Nikita Marusenko (62.)

Gelbe Karte: Erdinc Karakas, Martin Wagner (4.) / Lukas Pinckert (6.), Kyriakos Papadopoulos

Schiedsrichter: Felix Bahr - Assistenten: Marcel Klein, Jonas Behrens

Zuschauer: 700 im Eilenriedestadion