Profis

Bakalorz löst Vertrag auf: "Wir gehen im Guten auseinander"

Marvin Bakalorz hat sich mit den Verantwortlichen von Hannover 96 darauf verständigt, den bis Juni 2022 gültigen Vertrag aufzulösen. Diese Entscheidung fällten Spieler und Klub gemeinsam nach Gesprächen, die bereits im Laufe der Rückrunde der Vorsaison begannen und in dieser Woche zu Ende geführt wurden.

Mach es gut, "Baka": Nach vier Jahren verlässt Marvin Bakalorz Hannover 96.

"Gegenseitig sehr offen und ehrlich kommuniziert"
"Ich habe vier unfassbar ereignisreiche Jahre in Hannover gehabt, gute und weniger gute Zeiten erlebt. Vor allem die allererste Saison mit dem Aufstieg 2017 werde ich sicherlich niemals vergessen", sagt Marvin Bakalorz. "Ich bin schon zum Ende der vergangenen Saison von mir aus in Austausch mit Gerry Zuber und Kenan Kocak getreten, um über die Zukunft zu sprechen. Der Klub möchte Dinge verändern und einen anderen Weg beschreiten. Und auch ich hatte das Gefühl, dass ich, wenn ich noch einmal eine neue Herausforderung suchen möchte, das jetzt tun muss. Das haben wir einander gegenseitig sehr offen und ehrlich kommuniziert. Wir hatten einen sehr fairen Austausch und gehen im Guten auseinander."

Doll machte ihn zum Kapitän
Insgesamt 107-mal lief "Baka" für die Roten auf, nachdem er im Sommer 2016 vom SC Paderborn an den Maschsee gekommen war – 53-mal in der Bundesliga, 49-mal in der 2. Liga und fünfmal im DFB-Pokal. Dabei schoss er zwei Tore. In der vergangenen Saison stand er 19-mal auf dem Platz. Der 30-Jährige trug bei 96 knapp anderthalb Jahre lang die Kapitänsbinde, seit der damalige Trainer Thomas Doll ihm das Amt im März 2019 übertragen hatte. Nun verlässt der Mittelfeldmann Hannover nach vier Jahren.

"Er hat sich immer voll reingehauen"
"Wir sind mit 'Baka' bereits seit Ende der Rückrunde im Austausch", sagt 96-Sportdirektor Gerhard Zuber. "Er hat sich für Hannover 96 immer voll reingehauen. Er ist ein toller Sportsmann und hat als Kapitän gerade in der Coronazeit viele organisatorische Dinge geregelt, die man außen gar nicht mitbekommen hat. Wir danken ihm für alles, was er für Hannover 96 geleistet hat."

Mach es gut, "Baka"! Danke für alles!

Klickt Euch hier noch einmal durch ein paar Bilder aus "Bakas" Zeit bei 96: