Profis

Tore satt im XXL-Test: 96 besiegt Uerdingen mit 4:3

Dritter Testspielsieg für Hannover 96: Gegen den KFC Uerdingen gab es einen verdienten 4:3-Erfolg, der durch die Verletzung von Linton Maina getrübt wurde.

Mike Frantz und Franck Evina erzielten gegen Uerdingen die Treffer 1 und 2 für 96.

Blitzstart der Gäste
Es war ein Test im XXL-Format. 115 Minuten, und gleich die erste halbe Stunde hatte einiges zu bieten. Die Gäste aus Uerdingen erwischten dabei den besseren Start und gingen nach drei Minuten durch Ali Ibrahimaj mit 1:0 in Führung. Hätte 96-Torwart Michael Esser in der 14. Minute beim Schuss von Mike Feigenspan nicht großartig reagiert, hätte es sogar 2:0 für den Drittligisten stehen können.

96 kommt rein und hat alles im Griff
Danach waren die Roten da und treffsicher. Mike Frantz sorgte für den Ausgleich (22. Minute), Franck Evina (28.) für die Führung der Roten. Beide Male glänzte Marvin Ducksch als Vorbereiter. Nach einem Lattenschuss von Evina (38.) sorgte Philipp Ochs in der 42. Minute für das verdiente 3:1 einer 96-Mannschaft, die zu diesem Zeitpunkt alles im Griff hatte und viel Spielfreude entwickelte, auch wenn Uerdingen durch Rijad Kobiljar auf 2:3 verkürzte (58.).

Für Sei Muroya war es ein gutes Debüt im 96-Trikot, mit jeder Minute fand er sich besser zurecht und zeigte auf der rechten Seite viel Offensivschwung. Nach einer Stunde bekam er seine verdiente Pause - und war ab der 90. Minute wieder dabei, diesmal auf links.

Zwei Treffer in den zweiten 60 Minuten
Die zweiten 60 Minuten begannen wie die ersten - mit einem Uerdinger Treffer. Kolja Puschs Freistoßtor (64.) war das 3:3. Doch 96 wusste auch darauf eine Antwort, Ducksch zog nach Pass von Linton Maina sofort ab und traf sehenswert zum 4:3 (67.). Danach passierte nicht mehr viel, nach 115 der geplanten 120 Minuten pfiff Schiedsrichter Harm Osmers ab.

Ganz bitter: In der 88. Minute musste Linton Maina nach einem rüden Einsteigen von Uerdingens Fridolin Wagner verletzt raus. Eine genaue Diagnose steht noch aus.
hr

STATISTIK

Hannover 96 (Startelf): Esser - Elez, Frantz, Haraguchi, Kaiser, Hübers, Ducksch, Evina, Ochs, Schindler, Muroya

KFC Uerdingen (Startelf): Königshofer - Girdvainis, Dorda, Kinsombi, Kobiljar, Ibrahimaj, Traore, Grimaldi, Fechner, Feigenspan, Velkor

Tore: 0:1 Grimaldi (3.), 1:1 Frantz (22.), 2:1 Evina (28.), 3:1 Ochs (42.), 3:2 Kobiljar (59.), 3:3 Pusch (64.), 4:3 Ducksch (67)

Schiedsrichter: Harm Osmers

Hier könnt Ihr Euch das Spiel noch einmal re-live anschauen: