Nachwuchs, Leistungsbereich

0:1 gegen Hildesheim: U23 mit erster Niederlage

Nach einem bislang ungeschlagenen Start in die neue Saison verlor unsere U23 am dritten Spieltag knapp gegen den VfV Hildesheim mit 0:1. Am Samstagnachmittag im Eilenriedestadion lief der 96-Nachwuchs früh dem Tor des Tages hinterher und war fahrlässig mit den eigenen Möglichkeiten. Unser Spielbericht!

Im Zweikampf mit dem VfV Hildesheim gab es mit dem 0:1 die erste Niederlage der Saison. (Foto: Olli Mueller)

Erstmals geschlagen
Nach den vier Zählern zum Start unterliegt unsere U23 dem VfV Hildesheim knapp und unglücklich mit 0:1. Damit hast das Team von Cheftrainer Christoph Dabrowski hat diese Saison damit erstmals verloren: "Es war bitter der Musik so früh hinterherzurennen nach so einem kuriosen Gegentor. Das war zwar nicht unsere beste Performance, aber nichts desto trotz hatten wir in der zweiten Halbzeit eine Masse an Torchancen."

Bittere Niederlage
Die Partie beginnt mit der Gästeführung durch Jane Sladkov, der nach einem Lattentreffer goldrichtig stehend abstauben kann - 0:1 (2.). In der Folge agierte der VfV aus einer tiefstehenden Defensive heraus und erschwerte somit die Angriffsbemühungen unserer Roten. Allen voran im zweiten Durchgang erspielte sich der 96-Nachwuchs dennoch eine Reihe an Möglichkeiten, den Weg ins Gehäuse findet die Kugel aber nicht. Auch die Domstädter konnten keinen entscheidenden Konter mehr setzen, Steffen Suckel musste kurz vor dem Schlusspfiff nach einer Gelb-Roten Karte vorzeitig duschen (89.). "Unterm Strich haben wir heute nicht den entscheidenden Punch gehabt ein Tor zu erzielen und am Ende ist es ernüchternd, dass wir dieses Spiel verlieren", zeigte Dabrowski das Manko auf.

Stadtderby
Damit hat unsere U23 weiterhin vier Zähler auf dem Konto und belegt den fünften Rang. So zumindest in der nach dem dritten Spieltag noch nicht aussagekräftigen Tabelle, die Ausgangsposition gut. Die nächste Partie ist bereits am Mittwochabend. Dann rollt der Ball im Stadtderby zwischen dem 96-Nachwuchs und dem HSC Hannover an der Constantinstraße.
cvm

STATISTIK

Hannover 96: Marlon Sündermann, Rene Rüther (85. Daniel Eidtner), Niklas Tarnat, Jahn Herrmann (59. Thilo Töpken), Martin Wagner (82. Justin Neiß), Orrin McKinze Gaines II (69. Eun-Sa Jeong), Christian Schulz, Marlon Morgenstern, Pascal Schmedemann, Fabio Stehle, Moussa Doumbouya
Trainer: Christoph Dabrowski

VfV Hildesheim: Nils Zumbeel, Niklas Rauch, Steffen Suckel, Dominik Franke, Mohammad Baghdadi (65. Stephane Dieupeugbeu), Jane Zlatkov (59. Fatih Ufuk), Thomas Sonntag (90. Leon Heesmann), Tim Heike (74. Paul Kirchner), Benedict Plaschke, Marcel Kohn, Yannik Schulze
Trainer: Benjamin Duda

Tore: 0:1 Zlatkov (2.)

Gelbe Karte: Stehle, Tarnat / Baghdadi, Heike, Zlatkov, Schulze

Schiedsrichter: Kevin Rosin (Lieth)