Profis

Erneute Leihe nach Duisburg: Weinkauf soll weiter "wichtige Spielpraxis sammeln"

Hannover 96 leiht Torhüter Leo Weinkauf ein weiteres Jahr an den MSV Duisburg aus. Bereits in den vergangenen beiden Saisons spielte der 24-Jährige auf Leihbasis bei den "Zebras".

In der abgelaufenen Saison hütete Leo Weinkauf in allen 38 Ligapartien das Tor der "Zebras". (Foto: imago images/Eibner)

Stammkeeper in Duisburg
Der gebürtige Oldenburger, der in den Nachwuchsleistungszentren von Werder Bremen und Bayern München ausgebildet wurde, kam 2018 vom deutschen Rekordmeister an den Maschsee. 2019 wurde er erstmals für zwei Jahre nach Duisburg verliehen. Mit dem Drittligisten verpasste er in der Saison 2019/20 den Aufstieg als Vierter in der Abschlusstabelle nur knapp. Die vergangene Spielzeit verlief deutlich schwieriger, am Ende hatte aber auch Stammkeeper Weinkauf mit guten Leistungen seinen Anteil daran, dass der 15. Tabellenplatz – und damit der Klassenerhalt – erreicht wurde. Weinkaufs Vertrag bei Hannover 96 läuft noch bis zum 30. Juni 2023.

96-Sportdirektor Gerhard Zuber: "Leo hat sich beim MSV Duisburg super gemacht. Er persönlich hat sich über die vergangenen zwei Jahre hinweg gut entwickelt. Mit der erneuten Leihe haben wir für alle Beteiligten die Wunschlösung realisiert: Leo kann sich weiterhin auf Profiniveau beweisen, wichtige Spielpraxis sammeln und sich dadurch noch mehr stabilisieren."

Leo Weinkauf: "Ich bin sehr glücklich über die Lösung, die wir gemeinsam mit 96 und dem MSV erzielt haben. Hier in Duisburg habe ich in den beiden Saisons viel gelernt und Erfahrungen gemacht, die mich sowohl sportlich als auch menschlich weitergebracht haben. Nun will ich dabei sein, wenn wir zeigen, dass wir aus den Fehlern des letzten Jahres gelernt haben und im Sommer neu starten."

Beim MSV wird Weinkauf in der kommenden Saison mit Ex-96-Kapitän Marvin Bakalorz zusammenspielen, der in diesem Sommer von Denizlispor aus der Türkei an die Wedau wechselt. Mit Moritz Stoppelkamp steht ein weiterer ehemaliger Roter im Kader der Duisburger.