Profis

96-Mann steht für EM bereit: Niklas Hult für Schwedens Standby-Gruppe nominiert

Niklas Hult ist in die Standby-Gruppe der Schwedischen Nationalmannschaft für die am morgigen Freitag beginnende Europameisterschaft berufen worden. Der 96-Linksverteidiger steht mit fünf weiteren Profis für den Fall zur Verfügung, dass Schweden aufgrund von Corona-Infektionen oder anderweitigen Verletzungen im Turnierverlauf Ausfälle beklagen muss.

Sieht gut aus: Niklas Hult im Nationaltrikot Schwedens. Trotzdem gilt natürlich: Rot steht ihm sehr viel besser als Gelb-Blau. (Foto: Imago/Bildbyran)

Sechsergruppe wird getestet und isoliert
Der schwedische Nationaltrainer Janne Andersson reagiert damit auf die positiven PCR-Tests seiner Nationalspieler Dejan Kulusevski und Mattias Svanberg bei der routinemäßigen Corona-Untersuchung. Neben 96-Mann Hult werden - wie der Schwedische Fußballverband am Donnerstagnachmittag bekanntgab - Isaac Kiese Thelin, Jesper Karlsson, Joakim Nilsson, Jacob Rinne und Mattias Johansson sich ab sofort in einer vom eigentlichen EM-Kader losgelösten "Bubble" zusammenfinden. Die Spieler werden streng getestet und isoliert. U21-Coach Poya Asbaghi übernimmt das Training der sechs. Im Falle eines weiteren positiven Befunds oder einer Verletzung im Kader stehen Hult & Co. bereit. In EM-Gruppe E treffen die Schweden auf Spanien, Polen und die Slowakei.

Mit guten Leistungen empfohlen
Bisher hat "Niki", wie ihn seine 96-Kollegen rufen, zwischen 2012 und 2018 acht Länderspiele absolviert. Mit starken Leistungen in seiner ersten 96-Saison hat der 31-Jährige sich wieder fürs Nationalteam empfohlen. Nun steht er bereit, wenn er gebraucht wird.
hec