Profis

0:1 in Bielefeld: Knappe Testspielniederlage zum Trainingslager-Ende

Die Leistung stimmte, die Belohnung blieb aus: Direkt nach dem Trainingslager zeigte Hannover 96 im Test bei Arminia Bielefeld über weite Strecken eine überzeugende Vorstellung, verlor aber unglücklich mit 0:1.

96-Neuzugang Sebastian Stolze stand in Bielefeld in der ersten Hälfte auf dem Platz. (Foto: 96/Kaletta)

96-Chancenplus in Hälfte eins
In der Partie auf dem Bielefelder Trainingsgelände wusste die 96-Mannschaft in der ersten Halbzeit zu gefallen, auch in spielerischer Hinsicht. Der Ball lief gut durch die Reihen, viel von dem, auf das Trainer Jan Zimmermann im Trainingslager in Rotenburg Wert gelegt hatte, war zu sehen. Auch ein Chancenplus hatte 96: Bereits nach zwei Minuten zwang Marvin Ducksch Bielefelds Torhüter Stefan Ortega zu einer Parade. In der 14. Minute wäre Ortega nach einer Ecke von Sebastian Kerk vermutlich chancenlos gewesen, doch Simon Falettes Schuss ging knapp vorbei. Fast hätten auch die Gastgeber geholfen, als Cedric Brunners Rückpass für Torwart Ortega nicht mehr erreichbar war - leider trudelte der Ball knapp am Pfosten vorbei ins Aus.

Die Bielefelder, für die es das zweite Testspiel war, besaßen in der ersten Hälfte keine nennenswerten Möglichkeiten, auch ein Verdienst hannoverscher Defensivstabilität. Die Abwehr mit dem neuen Kapitän Marcel Franke und Falette in der Innenverteidigung hielt Fabian Klos und Co. gut in Schach.

Arminia mit frühem Treffer im zweiten Durchgang
Der Start in die zweite Halbzeit verlief dagegen denkbar schlecht für die 96er, die mit neun neuen Feldspielern aus der Kabine gekommen waren. Janni Serra, Bielefelds Neuer aus Kiel, traf in der 48. Minute zum 1:0 für den Erstligisten. Doch 96 schüttelte auch das Gegentor schnell aus den Knochen und hatte über Linton Maina zwei gute Offensivszenen, zudem gelang es, die Arminia wieder weg vom Strafraum zu halten. In der Schlussviertelstunde musste 96 im Tor tauschen, für Martin Hansen, der leichte Beschwerden hatte, kam Marlon Sündermann, der sich gegen Bryan Lasme auszeichnen konnte (85. Minute).

Das sagt Zimmermann:
"Mit dem Ergebnis können wir jetzt nicht so zufrieden sein. Dass wir kein Tor geschossen haben, macht uns jetzt auch nicht wirklich glücklich, aber die Art und Weise, wie wir heute nach einem anstrengenden Trainingslager gespielt haben, hat mir über weite Strecken gut gefallen", resümierte 96-Cheftrainer Jan Zimmermann nach dem Spiel.

Der nächste Test für 96 steht am Mittwoch in Berlin an, Gegner ist dann im vorletzten Spiel vor dem Saisonstart um 17 Uhr mit Hertha BSC erneut ein Erstligist.
hr

Hier könnt Ihr Euch das Duell noch einmal re-live anschauen!

STATISTIK

Arminia Bielefeld (Startelf):  Ortega - Laursen, van der Hoorn, de Medina, Brunner - Okugawa, Prietl, Hartel, Consbruch - Klos, Müller

Hannover 96: Hansen (75.) - Muroya (46. Ochs), Franke (46. Basdas), Falette (72. Gudra), Hult (46. Eichhorn), Ernst (46. Stehle), Kaiser (46. Frantz), Kerk (46. Bokake), Stolze (46. Ennali), Ducksch (46. Sulejmani), Muslija (46. Maina)

Tore: 1:0 Serra (48.)