Profis

Marcel Franke im Interview: "Wollen die Fans mit unserer Leistung glücklich machen"

96-Kapitän Marcel Franke spricht im 96TV-Interview über die Vorfreude auf das Heimspiel gegen Hansa Rostock, verrät, warum die Hannoveraner ins Stadion kommen sollten - und bekommt plötzlich Gänsehaut. Seht hier das komplette Interview oder lest die wichtigsten Aussagen unseres Kapitäns zusammengefasst.

Die wichtigsten Aussagen von Marcel Franke zusammengefasst.

Franke über den Auftritt in Bremen: Wir sind nach Spielende vom Platz gegangen und haben gesagt, heute hat es die 90 Minuten einfach Spaß gemacht. Wir haben als gesamte Mannschaft eine richtig gute Leistung gezeigt und hätten uns am Ende vielleicht sogar noch belohnen können. Aber ich glaube, vor dem Spiel hätte jeder das Endergebnis 1:1 unterschrieben und deswegen denke ich, wir können zufrieden sein, müssen aber nichtsdestotrotz auch noch einiges besser machen.

Franke über die Atmosphäre im Wohninvest Weserstadion: Die Atmosphäre war natürlich super. Schon als wir zum Warmmachen rausgekommen sind, auch wenn wir größtenteils natürlich ausgepfiffen wurden, war das Gefühl einfach toll- endlich mal wieder eine Reaktion. Es hat einfach Spaß gemacht und als die Bremer dann rausgekommen sind und das ganze Stadion da war, da hatten man schon echt Gänsehaut. Dafür spielt man ja auch Fußball und das war die letzten Monate einfach weg. Somit haben wir uns schon da vor Ort gefreut und dann eben auch schon eine Woche weitergedacht und gefragt, was dann wohl hier los sein wird. 

Franke über sein neues Amt als Kapitän: Ich war schon ein bisschen überrascht, dass ich gewählt wurde. Ehrlich gesagt habe ich damit geliebäugelt, dass ich in den Mannschaftsrat gewählt werde, weil ich schon einer bin, der auch versucht, Verantwortung zu übernehmen. Natürlich habe ich mich gefreut, weil es ja auch eine Anerkennung ist, wenn man da einige Stimmen bekommt. Für mich macht einen guten Kapitän einfach aus, dass er mit Leistung vorne weg geht. Ich versuche, auf dem Platz viel zu reden und den Mitspielern zu helfen. Ich bin jetzt keiner, der in der Kabine vor dem Spiel rumschreit, sondern ich möchte einfach immer 100 Prozent geben und so die anderen auch mitziehen.   

Franke über die Vorfreude auf das Heimspiel mit Zuschauern gegen Rostock: Wir freuen uns brutal auf Samstag. In Bremen war die Atmosphäre schon toll, aber jetzt am Samstag die Fans wieder auf seiner Seite zu haben, die einen anfeuern und pushen, das wird einfach -  so blöd es klingt - dazu führen, dass man nochmal motivierter ist. Das gibt dir einfach mehr und dafür spielt man ja letztlich auch Fußball. Jetzt wollen wir unsere Fans am Samstag mit unserer Leistung glücklich machen. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der ins Stadion kommt.

Franke über den Plan für das Spiel gegen den FC Hansa Rockstock: In der zweiten Liga hat man generell keine einfachen Spiele. Rostock ist letztes Jahr zurecht mit Dresden zusammen aufgestiegen. Sie bringen eine gewisse Wucht mit und haben auch gute Transfers getätigt und erfahrene Spieler verpflichtet, die die zweite Liga kennen. Deswegen müssen wir da schon von Anfang an klar und giftig sein. Wir werden alles daran setzen, die drei Punkte hierzubehalten.

Franke über das Topspiel in der nächsten Woche in seiner Heimatstadt Dresden: Wenn ich daran denke bekomme ich Gänsehaut. Die Dresdener haben es sich einfach total verdient, wieder in der zweiten Liga zu spielen. Dieser Verein gehört einfach dahin. Samstagabend um 20.30 Uhr mit Zuschauern, was geileres wird es nicht geben für unsere Mannschaft, weil es einfach dort für eine Auswärtsmannschaft schon eklig ist zu spielen. Trotzdem müssen wir, genau wie in Bremen, dafür Sorgen, dass das Stadion leise wird und die Zuschauer mit unserer Leistung beeinflussen.