Profis

Pressekonferenz vor Sandhausen: "Haben natürlich Selbstvertrauen getankt"

Es ist wieder Heimspiel-Zeit: Vor dem Duell mit dem SV Sandhausen (Sonntag, 13.30 Uhr) spricht Jan Zimmermann über Selbstvertrauen, Ziele und Zuschauer. Schaut Euch hier die Pressekonferenz im Video an oder lest die wichtigsten Aussagen unseres Cheftrainers zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen Jan Zimmermanns zusammengefasst:

Zimmermann über die taktischen Ausrichtung gegen Sandhausen: Es kann schon sein, dass wir uns am Sonntag ein Stück weit offensiver ausrichten werden. Wir gehen schon davon aus, dass der Gegner tief verteidigen wird und wir viel Ballbesitz haben werden.

Zimmermann über Selbstvertrauen: Wir haben natürlich große Lust, jetzt auch das Heimspiel gegen Sandhausen zu gewinnen. Die Jungs wirken sehr positiv und haben natürlich Selbstvertrauen getankt. Trotzdem haben wir auch darüber gesprochen, dass es Sachen gibt, die wir noch deutlich besser machen können und, die wir auch besser machen wollen. Ich finde, wir haben eine gute Balance zwischen Spaß und guter Stimmung, aber eben auch Ernsthaftigkeit und Konzentration. Die müssen wir mitnhemen. Wir müssen aber auch wissen, dass wir gegen einen Gegner spielen, der gut verteigen kann und auch gut verteidigen wird und wir eventuell auch wieder etwas Geduld brauchen. 

Zimmermann über die Vorbereitungen auf Sandhausen: Wir hatten natürlich eine Analyse, die jetzt mehr oder weniger hinfällig ist. Wir bereiten uns jetzt mehr auf den Trainer, als auf den Gegner vor und schauen, was hat der vorher so gemacht und wie könnte das dann aussehen. Auch in dem Spiel wird es mehr darum gehen, was können wir und was wollen wir mit dem Ballbesitz machen.

Zimmermann über Zuschauer: Wir kommen langsam in die Richtung, die wir uns vorstellen. Wir haben gegen St. Pauli und gegen Heidenheim eine tolle Unterstützung bekommen, von den Fans, die da waren, was auch nicht selbstverständlich war, weil wir davor auch richtig schlechte Spiele hatten. Deswegen freue ich mich über jeden, der kommt - auch unter den erschwerten Corona-Bedingungen. Mehr kann man dann auch nicht erwarten. In der aktuellen Zeit, ins Stadion zu gehen, ist ja auch nicht selbstverständlich.

Zimmermann über Ziele: Wir haben ja Ziele: Wir wollen uns entwickeln. Und auch für jeden einzelnen Spieler haben wir intern Ziele. Wir können uns gerne am 30. Spieltag noch einmal darüber unterhalten, ob man noch irgendwas in irgendeine Richtung erreichen kann, aber jetzt fahren wir mit dem Weg, den wir eingeschlagen haben, ganz gut. Und es wäre nicht clever, daran etwas zu ändern.