Schwimmen

Hannover 96 richtet erfolgreich Bezirksmeisterschaften aus

Seit einiger Zeit sind sportliche Wettkämpfe wieder erlaubt. Nachdem die Abteilung Schwimmen vor zwei Wochen noch ihren eigenen 96-Wettkampf ausrichten durfte, folgte am 9. und 10. Oktober die Bezirksmeisterschaft im Stadionbad Hannover. Trotz einiger Sicherheitsvorkehrungen, aufgrund der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie, gelang es dem Verein erneut einen großen Wettkampf auf die Beine zu stellen.

Großartige Unterstützung
Mit großem Engagement arbeitete die Schwimmabteilung der 96er daran die ersten Bezirksmeisterschaften in der Jungen Abteilungsgeschichte austragen zu dürfen. Erschwerend waren vor allem die strengen Corona-Maßnahmen, auf die stets geachtet werden musste. Dank der vielen helfenden Hände konnten diese jedoch problemlos eingehalten werden.

Auch sportliche Lichtblicke bei Hannover 96
Es gönnten sich einige Sportler nach dem anstrengenden 96-Swim-Festival vor zwei Wochen eine Pause, dennoch konnten Juliane Mock und Vasco Veith gute Platzierungen für Hannover 96 herausschwimmen. Vasco holte über die 100 m Schmetterling die Silbermedaille, während Juliane Silber und Bronze über die 200 m Freistil und Lagen gewann. In 5 Wochen laufen an selber Stelle die Landesmeisterschaften, in denen Hannover 96 sicherlich wieder mehr Schwimmer an den Start schicken wird, um sich mit Niedersachsens besten Schwimmern messen zu können.