Fans, Profis

Das bedeutet die neue Corona-Verordnung für 96: 50 Prozent Auslastung und nur noch Sitzplätze

Das Land Niedersachsen hat seine Corona-Verordnung noch einmal erheblich nachgeschärft. Die seit heute gültigen Neuerungen haben auch Auswirkungen für die Heimspiele von Hannover 96 gegen den Hamburger SV (5. Dezember) und Werder Bremen (19. Dezember). Das müssen 96-Fans jetzt wissen:

  • Für die letzten beiden Heimspiele des Jahres gegen den HSV und den SV Werder können wir die HDI Arena mit 50 Prozent der Vollkapazität auslasten.
  • Anders als in den vergangenen Heimspielen wird künftig überall Maskenpflicht herrschen. Der Mund- und Nasenschutz (ausschließlich Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2) muss somit im gesamten Stadion, auch am Sitzplatz, getragen werden. Sogenannte OP-Masken sind nicht zulässig.
  • Es dürfen nur noch Sitzplatztickets angeboten werden, Stehplätze sind nicht mehr möglich.
  • Für das Nordduell gegen den Hamburger SV haben wir in den Blöcken N1 bis N8 bislang so viele Stehplatztickets verkauft, wie Vario-Sitzplätze zur Verfügung stehen. Wir werden den Stehplatzbereich dank unserer sogenannten Vario Seats in Sitzplätze umwandeln, sodass die bisher gekauften Stehplatzkarten Gültigkeit behalten und für den Stadionbesuch genutzt werden können.
  • Die bisher für das Spiel gegen Werder Bremen gekauften Stehplatztickets werden storniert und der Ticketpreis wird erstattet. Alle Käuferinnen und Käufer wurden bereits separat informiert und haben die Möglichkeit, sich in den Blöcken einen Vario-Sitzplatz zum gleichen Preis zu buchen.

Alle weiteren Informationen zu den letzten Heimspielen des Jahres 2021 werden wir nach Klärung aller Fragen so schnell wie möglich auf allen 96-Kanälen veröffentlichen.

Durch die neue Corona-Verordnung darf die HDI Arena nur noch mit 50 Prozent ausgelastet werden. (Foto: DFL/Getty Images/Lukas Schulze)