Nachwuchs, Allgemeines

Akademie-Update: U23 für Aufstiegsrunde qualifiziert, U19 aus DFB-Pokal ausgeschieden

Gemischte Gefühlswelt an der Akademie: Mit einem 2:2 beim VfV Hildesheim erreicht unsere U23 die Aufstiegsrunde der Regionalliga Nord, unsere U19 hingegen schied durch ein 1:3 nach Verlängerung bei Borussia Dortmund aus dem DFB-Pokal der Junioren im Viertelfinale aus. Wir haben hier für Euch diese und alle anderen Ergebnisse aus dem 96-Nachwuchs in der Übersicht! (Foto: Olli Mueller)

Die Ergebnisse der vergangenen Woche aus unserem Nachwuchs.

VfV Borussia 06 Hildesheim - U23 2:2 | Regionalliga

Denkbar knapp sicherte sich unsere U23 am letzten Spieltag der Vorrunde noch die Teilnahme an der Aufstiegsrunde der Regionalliga Nord. Dank eines 2:2-Unentschiedens beim VfV Hildesheim landete die Mannschaft von Interimstrainer Lars Fuchs punktgleich und mit dem besseren Torverhältnis vor dem SSV Jeddeloh auf Platz fünf, dem letzten Rang, der die Tore zur Aufstiegsrunde öffnet. Jeddeloh und Delmenhorst hatten bereits am Samstag den Dreikampf um die letzten beiden Plätze in der Aufstiegsrunde jeweils mit Siegen eröffnet. Der 96-Nachwuchs musste am Sonntag folglich mindestens mit einem Zähler nachziehen.

Bereits in der vierten Minute hatte Mick Gudra unsere jungen Roten mit 1:0 in Führung gebracht. Mit dem Ergebnis ging es zunächst auch in die Pause, ehe der VfV den zweiten Durchgang mit einem Doppelschlag durch Thomas Sonntag und Jannis Pläschke (52., 54.) begann. Damit wäre unsere U23 plötzlich aus dem Rennen gewesen, doch Hildesheim begab sich ab der 58. Minute in numerische Unterzahl. Der ehemalige U23-Spieler Emre Aytun musste wegen eines Platzverweises aufgrund einer Tätlichkeit vorzeitig duschen. In Überzahl belohnte sich unsere U23 für eine insgesamt ordentliche Vorrunde. Thilo Töpken glich für die jungen Roten zum 2:2 aus (70.). Mit diesem Resultat endete die Partie und 96 hatte sich Platz fünf gesichert.

STATISTIK
 
VfV Hildesheim: Brandt - Pläschke, Ufuk, Aytun, Baghdadi - Zlatkov, Schulze, El Saleh (76. Erdmann) - Sonntag (86. Shehada), Göttel, Drawz (80. Abdul)
Trainer: Markus Unger

Hannover 96: Kokott - Rüther, Kalinowski, Lamti, Oppie - Walbrecht, Truemner (61. Eidtner) - Evina (61. Doumbouya), Gudra, Ennali (89. Popovic) - Töpken (72. Bokake)
Trainer: Lars Fuchs

Tore: 0:1 Gudra (4.), 1:1 Sonntag (52., HE), 2:1 Pläschke (54.), 2:2 Töpken (70.)

Gelbe Karte(n): Sonntag, Pläschke / Oppie, Gudra, Töpken, Popovic

Rote Karte: Aytun (58., Tätlichkeit) / -

Schiedsrichter: Dr. Riem Hussein (Bad Harzburg)

Zuschauer: 600 im Friedrich-Ebert-Stadion


Borussia Dortmund - U19 3:1 n.V. | Viertelfinale | DFB-Pokal der Junioren

Im Viertelfinale des DFB-Pokals der Junioren war Schluss für unsere U19 beim aktuellen Tabellenführer der A-Junioren Bundesliga West. Adem Podrimaj hatte unsere Jungs in der 38. Minute gegen Borussia Dortmund per Strafstoß mit 1:0 in Führung gebracht und so lautete auch das Halbzeitresultat. In der zweiten Hälfte gelang dem Dortmunder Jamie Bynoe-Gittens direkt nach Wiederanpfiff der Ausgleich (46.). Nach 90 Minuten hatte das Spiel noch keinen Sieger gefunden und so ging es mit 1:1 in die Verlängerung. Der BVB markierte durch Abdoulaye Kamara in der 96. Minute den Führungstreffer und Bradley Fink machte in der Nachspielzeit der Verlängerung den Deckel drauf (120.).

STATISTIK

Borussia Dortmund: Ostrzinski - Cisse, Kleine-Bekel, Collins (46. Husseck), Rothe, Lütke-Frie, Walz (46. Kamara), Gürpüz (98. Mrosek), Bynoe-Gittens (62. El-Zein), Rijkhoff, Fink
Trainer: Mike Tullberg

Hannover 96: Tiernan - Lührs, Henze, Podolski, Babitsch, Cepele, Luyeye (90. Dammeier), Podrimaj (106. Bock), Krasniqi (71. Sadiku), Brandt (64. Sura, 117. de Sousa), Tresoldi
Trainer: Stephan Schmidt

Tore: 0:1 Podrimaj (38. FE), 1:1 Jermaine (46.), 2:1 Kamara (96.), 3:1 Fink (123.)

Gelbe Karte(n): Collins, Fink, El Zein, Husseck / Podrimaj, Bock, Podolski

Schiedsrichter: Tobias Ewerhardy (Losheim am See)

Zuschauer: 100 im Fußballpark BVB Hohenbuschei