Profis, Nachwuchs

Langfristig gebunden: 96-Akademie-Spieler Tresoldi soll ans Profiteam herangeführt werden

Nachwuchsspieler Nicolo Tresoldi wird Teil von Hannover 96 bleiben und soll nach und nach ans Profiteam herangeführt werden. Der 17-jährige Stürmer aus der 96-Akademie hat sich vertraglich langfristig an den Klub gebunden.

Nicolo Tresoldi mit 96-Sportdirektor Marcus Mann (Foto: 96/Redaktion)

Immer wieder Einheiten mit dem Profiteam
Bereits im vergangenen Herbst nutzte Tresoldi, der für die U19 von Hannover 96 auf Torejagd geht und dort auch in der nächsten Saison spielberechtigt ist, die Schulferien, um bei der Zweitligamannschaft voll mitzutrainieren. Aktuell nimmt er ebenfalls bis zum Schulstart am kommenden Montag am Profitraining teil. Auch danach soll der Stürmer – je nach Vereinbarkeit mit der Schule – immer wieder Einheiten mit dem Team von Chefcoach Christoph Dabrowski absolvieren.

96-Sportdirektor Marcus Mann: "Nicolo ist noch im jüngeren Jahrgang der A-Jugend. Wir werden nichts überstürzen und ihn weiterhin peu à peu an die Profimannschaft heranführen, damit er perspektivisch irgendwann fester Bestandteil des Teams werden kann. Viele Voraussetzungen, die ein Stürmer braucht, bringt er schon mit, auch wenn er körperlich sicherlich noch etwas zulegen muss. Er ist ein spielintelligenter Mittelstürmer, der weiß, wo das Tor steht, und einen guten Abschluss hat - sowohl mit dem Fuß als auch mit dem Kopf."

Nicolo Tresoldi: "Erst einmal danke ich Hannover 96 und den Verantwortlichen für die Chance, dass ich hier meinen nächsten Schritt machen darf. Mir wurde eine gute Perspektive aufgezeigt. Seit Tag eins in der Akademie habe ich mich bei 96 sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Ich werde weiterhin in jeder Einheit Vollgas geben."

Vier Tore in acht Spielen
Tresoldi ist gebürtiger Italiener. Er wuchs in der 30.000-Einwohner-Stadt Gubbio nahe Perugia auf. Seit Ende 2017 ist er an der 96-Akademie. In der laufenden Saison erzielte er in acht Spielen in der A-Junioren-Bundesliga vier Tore.