Nachwuchs

Auftakt nach Maß: U23 gewinnt erstes Spiel gegen Teutonia Ottensen

Erfolgreicher Start für unsere U23 und Cheftrainer Daniel Stendel: In der Partie gegen den FC Teutonia 05 Ottensen siegten unsere jungen Roten mit 2:0. Wie der Sieg im ersten Spiel der Saison in der Regionalliga Nord zustande kam, lest Ihr in unserem Spielbericht.

U23-Kapitän Rene Rüther am Ball, er und seine Mitspieler gewinnen verdient mit 2:0 gegen Ottensen. (Foto: 96/O. Müller)

Die erste Hälfte
Die erste Chance des Spiels hatte 96 durch Tom Moustier in der dritten Minute mit einem strammen Schuss aus der zweiten Reihe. In den ersten zwanzig Minuten kam unsere Elf immer wieder gefährlich vor das Tor von Teutonia-Keeper Zummack. Den Gästen gelangen in dieser Phase nur vereinzelt Entlastungsangriffe, die jedoch spätestens bei 96-Keeper Toni Stahl endeten. Nach einer halben Stunde wurde Ottensen aktiver, schaltete sich zunehmend in das bis dato einseitige Spiel ein und generierte Chancen. Doch 96 ließ sich den Schneid nicht abkaufen und es entwickelte sich ein munteres Spiel auf Augenhöhe zwischen zwei technisch starken und spielfreudigen Mannschaften, mit Feldvorteilen auf Seiten unserer Roten. In der 38. Minute scheiterte Momuluh alleinstehend vor dem starken Ottenser Keeper knapp. Vor über 300 Zuschauerinnen und Zuschauern ging es unter Applaus für unsere jungen Roten bei strahlendem Sommerwetter mit einem 0:0 in die Kabinen.

Die zweite Hälfte
In der zweiten Halbzeit ging es für 96 unverändert weiter, dieses Mal mit der Sonne im Rücken. Gleich nach Anpfiff scheiterte Lars Gindorf freistehend nach schönem Einsatz an Keeper Zummack, der einen starken Tag erwischt hatte. Kurz darauf versuchte sich Evina mit einem knallharten Schuss aus vollem Lauf und verfehlte das Tor nur knapp. Weitere gute Möglichkeiten erspielte sich 96 dann im Minutentakt, beispielsweise durch Gindorf und Moustier. Auf der Gegenseite prüfte Berisha den bis dahin fehlerfreien, aber wenig geforderten 96-Torwart Stahl. Den einzigen Vorwurf, den sich die stark aufspielende Mannschaft von Trainer Daniel Stendel zu diesem Zeitpunkt hätte gefallen lassen müssen, wäre die mangelnde Chancenverwertung gewesen. In der 60. Minute zeigte der fehlerfreie Schiedsrichter Hansen nach einer Notbremse des Ottensers Jesgarzewski zurecht die Rote Karte.

Das erlösende 1:0 für 96 erzielte Robin Friedrich in der 64. Spielminute. Eine kurze Schrecksekunde erlebten unsere Roten dann wenige Minuten später, als Neuzugang Tom Moustier lange auf dem Platz behandelt werden musste. Glücklicherweise konnte der junge Franzose, der von Olympique Marseille zu Hannover 96 gewechselt ist, weiterspielen. Erneuter Wechsel für unsere Roten dann in der 80. Minute: Nick Stepantsev kam für den Torschützen Robin Friedrich und führte sich gleich gut durch einen in letzter Sekunde zur Ecke abgelenkten Schuss in die 96-Angriffswelle ein. Die Führung für unsere Roten war zu diesem Zeitpunkt hochverdient. In der 85. Minute verließ Moustier nach einem starken Debüt die Partie und wurde durch Damion Sura ersetzt. Sura war es auch, der in der 93. Minute den Schlusspunkt setzte, mit seinem sehenswerten Tor zum 2:0.

Stendel zum Spiel
U23-Cheftrainer Daniel Stendel war nach der Partie hochzufrieden mit seiner Mannschaft:
"Die Jungs waren heute voll da und man darf nicht vergessen, dass wir heute nur 14 Feldspieler im Team hatten. Ich habe den Jungs gesagt, dass sie von der ersten Minute an voll da sein müssen. Das haben sie super umgesetzt." Dominant und griffig habe er seine Mannschaft gegen Ottensen gesehen. In der zweiten Hälfte habe die Mannschaft "von Beginn an genau wieder diesen dominanten Stil an den Tag gelegt. Schade, dass wir uns nicht vorher mit einem Tor belohnt haben. Nach der gerechtfertigten roten Karte konnten wir natürlich den Druck weiter aufrechterhalten. Es ist schön, dass heute alles geklappt hat, auch das Wetter hat mitgespielt und die Zuschauer hatten auch einen schönen Tag. So ein Erfolgserlebnis zum Saisonstart gegen einen starken Gegner ist natürlich toll. Die Mannschaft ist top in Form und super motiviert, das war heute ein schöner Mannschaftserfolg."
 
Parallel zu unserer U23 spielte noch der Oberliga-Aufsteiger Kickers Emden gegen SC Weiche Flensburg. Die Partie endete 0:2. Bis Sonntag grüßt 96 damit zunächst von der Spitze der Tabelle. Weiter geht es für unsere U23 auswärts am Samstag, 6. August, um 15 Uhr. Gegner wird dort der BSV SW Rehden sein.
sk

STATISTIK

Hannover 96: Stahl - Rüther, Moustier (85. Sura), Kleeschätzky, Arkenberg - Oppie, Podrimaj - Evina (65. Rutkowski), Gindorf, Momuluh - Friedrich (78. Stepantsev)
Trainer: Daniel Stendel

Teutonia Ottensen: Zummack - Jesgarzewski, Coffie, Uphoff, Monteiro (86. Olayisoye) - Brandt, Istefo (56. Coorde) - Meyer, Steinwender (67. Düzel), Wohlers - Berisha (56. Graudenz)
Trainer: David Bergner

Tore: 1:0 Friedrich (63.), 2:0 Sura (90.+3)

Gelbe Karten: Podrimaj, Gindorf, Moustier / Brandt, Coffie

Rote Karte: - / Jesgarzewski

Schiedsrichter: Jannek Hansen

Zuschauende: 300 im Eilenriedestadion