Profis

0:1 in Paderborn: Knappe Niederlage im letzten Test des Jahres

Im letzten Testspiel des Jahres begegnet das 96-Team dem SC Paderborn insgesamt auf Augenhöhe, muss sich am Ende aber knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Der Platz in Paderborn musste noch kurz vor dem Spiel von einer kleinen Schneedecke befreit werden. (Foto: 96/Redaktion)

Viele Chancen zu Beginn
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt starten beide Teams munter. In den ersten zehn Minuten geht es hin und her: Während Sebi Ernst in der 2. Minute die erste Chance des Spiels hat, kommt Paderborn in der 6. Minute nach einer Ecke gefährlich in die Nähe des 96-Kastens - Ron-Robert Zieler ist aber auf dem Posten (6.). Kurz darauf sind es erneut Ernst (7.) sowie Hendrik Weydandt (9.) die zu den nächsten Abschlüssen kommen. Im weiteren Spielverlauf sind beide Mannschaften weniger zwingend. In der 38. Minute schlägt der Ball dann aber doch noch einmal ein: Der schnelle Sirlord Conteh sorgt für die SCP-Führung. Insgesamt ist es dennoch ein Spiel auf Augenhöhe.

Wenige Abschlüsse in Durchgang zwei
Nach dem Wiederanpfiff versucht die fast komplett durchgetauschte 96-Mannschaft, den Gegentreffer zu egalisieren, Torraumszenen bleiben aber auf beiden Seiten rar gesät. Kurz vor Schluss hat die Elf von Cheftrainer Stefan Leitl dann noch die große Chance auf den Ausgleich: Eine scharfe Flanke Jannik Dehms landet am zweiten Pfosten, wo Louis Schaub lauert - der Ball geht aber aus kurzer Distanz über die Latte. So bleibt es beim knappen 0:1, mit dem sich das 96-Team in die Winterpause verabschiedet. Ab dem 2. Januar 2023 wird wieder im Mannschaftsverbund trainiert.

Erkenntnisse gewonnen
"Insgesamt haben wir dem Gegner aus dem eigenen Ballbesitzspiel heraus zu viele Möglichkeiten zugestanden", resümierte 96-Cheftrainer Stefan Leitl nach der Partie. "Das Spiel gegen den Ball war okay, da haben wir nichts zugelassen. Es haben vielleicht ein paar Prozentpunkte an Konzentration heute gefehlt, um hier noch mal einen richtig guten Abschluss hinzubekommen. Es sind Erkenntnisse für uns, die wir jetzt in die Pause mitnehmen."
jb 

STATISTIK

SC Paderborn: Zingerle - Schallenberg, Pieringer (46. Ansah), Justvan, Conteh, Müller, Srbeny, Gryszkiewicz (72. Stamm), Obermair, Klefisch, Rohr

Hannover 96 (1. Hälfte): Zieler - Celebi, Arrey-Mbi, Besuschkow, Leopold, Weydandt, Ernst, Muroya, Börner, Lührs, Momuluh (29. Stolze)

Hannover 96 (2. Hälfte): Weinkauf- Neumann, Kunze, Schaub, Nielsen, Dehm, Köhn, Stolze (60. Moustier), Tresoldi, Krajnc, Kerk

Tore: 1:0 Conteh (38.)

Schiedsrichter: Timo Gansloweit

Hier könnt Ihr Euch das Spiel re-live anschauen: