Profis

"Alle sind heiß drauf": Marcus Mann freut sich auf Rückrundenauftakt vor vielen Fans

Am kommenden Samstag startet die 96-Mannschaft um 20.30 Uhr in der Heinz von Heiden Arena gegen den 1. FC Kaiserslautern in die Rückrunde. 96-Sportdirektor Marcus Mann spürt eine große Vorfreude auf den Restart. Lest hier, welches Ziel er ausgibt und was ihn im Hinblick auf die Flutlichtpartie besonders begeistert.

Marcus Mann freut sich auf mindestens 36.000 Fans in der Heinz von Heiden Arena. (Foto: 96/Redaktion)

Zum Auftakt gegen Kaiserslautern
Mit einem 2:1-Sieg im Testspiel gegen Liga-Konkurrent Holstein Kiel hat die 96-Mannschaft am vergangenen Wochenende die Wintervorbereitung abgeschlossen und blickt nun auf den Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga. Den Start in die zweite Saisonhälfte feiert das 96-Team am Samstag, 28. Januar, um 20.30 Uhr in der Heinz von Heiden Arena gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Vorfreude in der Kabine zu spüren
Die Vorfreude auf den Restart der 2. Liga ist bereits zu spüren. "Alle in der Kabine und alle im Klub sind heiß drauf, dass es wieder losgeht", gibt 96-Sportdirektor Marcus Mann einen Einblick. Für die Partie gegen das Team vom Betzenberg haben sich die 96-Profis viel vorgenommen. Gegen den Tabellennachbarn aus Rheinland-Pfalz habe man schließlich noch eine Rechnung offen, erklärt Mann. Das Hinspiel verlor 96 knapp mit 1:2.

Marcus Mann freut sich auf die 96-Fans
Die Kulisse wird am Samstagabend standesgemäß ausfallen. Mindestens 36.000 Fans werden sich am Wochenende auf den Weg gen Stadion machen. Die Schützlinge von 96-Cheftrainer Stefan Leitl können sich - wie in der Hinrunde - der Unterstützung der 96-Fans wieder gewiss sein. Mit durchschnittlich 31.313 Zuschauenden pro Heimspiel steht Hannover 96 auf dem dritten Platz der Zuschauertabelle der 2. Liga. "Es ist ein Flutlichtspiel mit vielen Fans in der Arena – der Rahmen für den Rückrundenauftakt ist schon besonders. Wir freuen uns über alle, die da sind und uns unterstützen", sagt Mann mit Blick auf die Partie.

Gegen die "Roten Teufel" dabei sein
Doch nicht nur Ron-Robert Zieler und Co. werden am Samstag von zahlreichen Personen angetrieben, auch Kaiserslautern wird von mehreren tausend Anhängerinnen und Anhängern nach Hannover begleitet. Wer also noch keine Tickets für die Flutlichtpartie gegen die "Roten Teufel" hat und unser Team in der Heinz von Heiden Arena beim Duell um die ersten drei Punkte in 2023 anfeuern möchte, erhält die Eintrittskarten hier. Vielleicht wird ja sogar noch die 40.000er-Marke geknackt.
nik