NIEMALSALLEIN

Rückblick auf eine erfolgreiche Hinrunde

Wenn das Jahr zu Ende geht, bedeutet das für die Badminton-SpielerInnen: Die erste Hälfte der Saison ist so langsam absolviert und die Weichen für einen hoffentlich erfolgreichen Verlauf sollten gestellt sein. Die fünf Mannschaften, die in dieser Spielzeit für Hannover 96 an den Start gegangen sind, haben sich nach den ersten Wochen unterschiedlich geschlagen.

Erste Mannschaft mit personellen Schwierigkeiten
Die erste Mannschaft, die in der Niedersachsen-Bremen-Liga antritt, hat erneut mit personellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Stammspielerin Britta Kanning – im Doppel und Mixed eine Garantin für Erfolg – fiel in den ersten Spielen komplett aus und wurde schmerzlich vermisst. Nach vier Niederlagen zum Auftakt punkteten die SpielerInnen des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. dann in den Partien gegen Bremen/Neustadt (6:2) und Peine (4:4). Mit drei Punkten nach sechs Spielen stehen sie aber noch in keiner Weise gesichert dar. Der angestrebte Klassenerhalt wird definitiv noch ein hartes Stück Arbeit. Darüber sind sich alle Aktiven einig, aber voll motiviert, das zu schaffen. Das zeigt auch die derzeit gute Trainingsbeteiligung.

Umkämpfte Spiele in der Verbandsklasse
Für die zweite Mannschaft heißt es noch, sich an die neue Spielstärke in der Verbandsklasse zu gewöhnen. Das Team hatte in der vergangenen Saison locker den Aufstieg geschafft – nun wurde deutlich, dass die Qualität in der neuen Liga eindeutig höher ist. In vier bisher gespielten Partien holte die Mannschaft drei Punkte, liegt damit noch im Mittelfeld. Alle Spiele waren umkämpft und auch hier wird am Ende jeder Punkt wichtig sein. Kapitän Daniel Junge ist aber sehr zuversichtlich und hofft, in den Wintermonaten nicht zu häufig krankheitsbedingt auf seine Stammkräfte verzichten zu müssen.

Gute Ergebnisse in der Bezirksklasse
Richtig gut sieht es für die 96-SpielerInnen in der Bezirksklasse aus. Gleich mit zwei Mannschaften ist der Hannoversche Sportverein von 1896 e.V. dort vertreten und hat schon ordentlich gepunktet. Vor allem die dritte Mannschaft kann zufrieden sein, denn sie steht ganz oben in der Tabelle. Aber auch die vierte Mannschaft ist mit fünf erspielten Punkten im Soll. Die fünfte Mannschaft ist mit viel Spaß in der Hobbyliga aktiv, hat ebenfalls schon die ersten Punkte eingefahren und freut sich auf die weiteren spannenden Spiele gegen ebenbürtige GegnerInnen.

Internes Schleifenturnier vor der Weihnachtspause
Zum Ende des Jahres, wird in der Badmintonabteilung eine seit vielen Jahren schöne Tradition gepflegt: das Schleifchenturnier. Dieses wird immer beim letzten Training vor der Weihnachtspause veranstaltet. Ob Hobbybereich oder MannschaftsspielerInnen – alle sind willkommen, um am Doppelturnier teilzunehmen. Gesellig wird das Event vor allem, weil alle Teilnehmenden Getränke und etwas zu essen mitbringen und zwischendurch auch geklönt werden kann. Das Besondere am Turniermodus ist, dass die Paarungen immer wieder neu ausgelost werden. Nach maximal zehn Minuten wird die Paarung neu zusammengesetzt. Nach einem gewonnenen Spiel bekommen die SpielerInnen ein Bändchen um den Schläger geknotet und am Ende hat der oder die SpielerIn gewonnen, welche/r die meisten Bändchen im Turnierverlauf gesammelt hat. Zu gewinnen gibt es ein schönes Hannover 96-Geschenk. Der Reiz des Turniers ist es, dass alle SpielerInnen die Gelegenheit bekommen, auch einmal mit unbekannteren jüngeren oder älteren VereinskollegInnen zu spielen. Die Abteilungsleitung würde sich über eine rege Beteiligung freuen, um das Jahr in einem schönen und sportlichen Rahmen gemeinsam ausklingen zu lassen.

NEWSCENTER
Engagement
RSS Feed
Fanartikel
Business
Arena
Datenschutz
Kontakt
Medien
Sitemap
Tickets
Navigation
Schließen