Nachwuchs

Herzlichen Glückwunsch, Daniel!

Am heutigen Mittwoch feiert unser U17-Trainer Daniel Stendel seinen 38. Geburtstag. Wir gratulieren auf diesem Wege sehr herzlich und wünschen alles Gute!

Es "stendelt" in Hannover
Seit 1999 kickte Stendel für Hannover 96, damals kam er vom Ligarivalen FC Gütersloh nach Niedersachsen. Unvergessen bleibt natürlich die Saison 2001/2002. Stendel ging als einer der Aufstiegshelden in die Geschichte ein, insgesamt 16 Tore steuerte er damals zum Zweitliga-Meistertitel der Roten und dem Sprung in die erste Liga bei. Auch in den folgenden Bundesligajahren "stendelte" es noch öfters, sein letztes Tor für die Profis erzielte er beim 1:0-Auswärtssieg in Bielefeld am 29. Januar 2005. Verletzungsbedingt musste er danach kürzer treten, seine Karriere ließ er schließlich beim FC St. Pauli ausklingen. In der Spielzeit 2007/08 kehrte Stendel an die Leine zurück, der Stürmer unterstützte die zweite Mannschaft als Co-Trainer sowie als Angreifer.

Seit 2008 U17-Trainer
Im Sommer 2008 folgte dann der komplette Wechsel auf die Trainerbank. Da der Offensivmann schon immer ein Interesse am Nachwuchsfußball hatte, war der Posten als Chefcoach der U17 nur logisch. In seiner nunmehr vierten Saison hat er viel Freude daran, die jungen Talente der B-Jugend in der Bundesliga Nord/Nordost zu formen. In der aktuellen Saison liegt Stendels Team auf dem dritten Rang, die jungen Roten haben nur drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Hertha BSC.

Wir wünschen Daniel Stendel zu seinem Ehrentag alles Gute, viel Gesundheit und natürlich weiterhin viel Erfolg an der Seitenlinie!