Nachwuchs

Die U23 und U19 wollen Auswärtspunkte

Am morgigen Sonnabend tritt unsere U23 beim VfB Lübeck an, um nach längerer Durststrecke wieder drei Punkte einzufahren. Am Sonntag hat die U19 beim Gastspiel bei Energie Cottbus Gelegenheit, ihre Siegesserie fortzusetzen.

Die U23 will endlich wieder gewinnen
Fast einen Monat ist es nun her, dass die zweite Mannschaft von Hannover 96 das letzte Mal über drei Punkte jubeln konnte. Am 8. April schlug die Elf von Valérien Ismaël den ZFC Meuselwitz mit 3:0, danach gab es nur noch Remis oder Niederlagen.

"Wir brauchen endlich mal wieder einen Dreier", fordert der Trainer vor dem Auswärtsspiel bei VfB Lübeck. Dafür braucht es allerdings eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten 45 Minuten im Heimspiel gegen Holstein Kiel (1:3), die laut Ismaël das "Schlimmste waren, was ich als Trainer dieser Mannschaft bisher gesehen habe."

Weil die Mannschaft in der vergangenen Trainingswoche aber einen sehr engagierten und konzentrierten Eindruck hinterlassen hat, ist die Hoffnung auf die vom Coach geforderte "erheblich Leistungssteigerung" mehr als berechtigt: "Hier macht niemand den Eindruck, als sei er gedanklich schon im Urlaub."

Offensivstarke Lübecker
Vielmehr war die U23 gedanklich beim Gegner aus Lübeck. Der aktuell Tabellenvierzehnte der Regionalliga Nord verlor am vergangenen Wochenende zu Hause gegen den TSV Havelse knapp mit 2:3 und auch im Hinspiel gegen 96 hatten die "Grün-Weißen" durch ein Tor von Aycicek in der 87. Minute mit 2:3 das Nachsehen. Auch wenn es ein verdienter Sieg der Roten war, sinnt der VfB auf Revanche.

Ismaël weiß, dass es besonders die Offensive der Hansestädter ist, die seinem Team gefährlich werden kann. "Auf unsere Passwege und unser Verhalten im Raum wird es ankommen, wir dürfen Lübeck nicht ins Rollen kommen lassen", so der ehemalige 96-Profi. Sollte Lübeck allerdings wie im Hinspiel zwei Tore schießen, den Roten aber drei Treffer gelingen, würde sich wahrscheinlich auch niemand beschweren. Es wäre der erste Auswärtsdreier im Jahre 2012.
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 5. Mai um 14 Uhr im Stadion an der Lohmühle..

>>Tabelle Regionalliga Nord<< 


Gelingt der U19 der vierte Sieg in Serie?
Waren die A-Junioren in dieser Saison oftmals spielerisch schon gut drauf, haben sich in den vergangenen Wochen auch die entsprechenden Ergebnisse eingestellt. Drei Siege in Serie gab es zuletzt, die die Mannschaft von Coach Hartmut Herold auf den fünften Tabellenplatz führten.

Am kommenden Sonntag muss die U19 bei Energie Cottbus antreten und hat dort die Möglichkeit, diese beachtliche Serie fortzusetzen. Doch die Mannschaft aus der Lausitz wird kein leichter Gegner. "Cottbus ist eine hohe Hürde, es ist eine traditionell heimstarke Mannschaft", erklärt Herold, dessen Team sich in der vergangenen Woche sehr konzentriert auf die Auswärtsaufgabe vorbereitet hat.

Cottbus will den Klassenerhalt sichern
In Hannover erwartet man energische Cottbuser, die aufgrund der letzten Ergebnisse etwas zurückgeworfen wurden und den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen wollen. Energie hingegen kann sich auf junge Rote einstellen, die mit großem Selbstbewusstsein in die Lausitz reisen.

"Wir fahren dort nicht hin, um die Punkte abzugeben", kündigt Herold an, der weiß, mit welchem Willen seine Elf die Spiele zuletzt für sich entscheiden konnte. Man darf gespannt sein, ob es am Sonntag in Cottbus so weitergeht.
mi

Anpfiff der Partie ist Sonntag, 6. Mai um 12 Uhr im Südstadion an Lipezker Straße.

>>Tabelle A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<