Nachwuchs

U19 und U17 im Conti-Cup-Finale!

Für unseren Nachwuchs war es gestern ein erfolgreicher Abend: Sowohl unsere U19 als auch unsere U17 hat den Sprung ins Finale des Conti-Cups geschafft! Die A-Junioren schalteten den JFV A/O/ Hesslingen mit 4:0 aus, die U17 siegte bei Eintracht Braunschweig mit 1:0!

Nach Pokalerfolg Kräfte bündeln
Das Ergebnis liest sich deutlicher, als das Spiel tatsächlich war, und dennoch: Unsere A-Junioren haben am gestrigen Mittwochabend völlig verdient den Einzug ins Conti-Cup-Finale erreicht, das am 9. Mai in Barsinghausen ausgetragen wird. Ob die jungen Roten dann auf den Nachwuchs des VfL Wolfsburg oder den des VfL Osnabrück treffen werden, wird sich kommende Woche herausstellen. 

Bei widrigen Platzbedingungen hatte es die U19 in der ersten Halbzeit schwer, trotz einiger vielversprechender Angriffe zu klaren Torchancen zu kommen, und der Gegner, der die Tabelle in der Niedersachsenliga anführt, tat sein Übriges. "Hesselingen stand extrem tief. Auf dem schwer zu bespielenden Boden hatten wir lange Schwierigkeiten. Als dann endlich das 1:0 fiel, war das der Brustlöser", beschrieb Trainer Daniel Stendel den Spielverlauf. Erst in der 69. Minute gelang Kevin Krottke der befreiende Führungstreffer, drei Tore von Almir Kasumovic (72./90.+1) und Niklas Teichgräber (75.) folgten. 

Mit Selbstvertrauen ins Spiel gegen Chemnitz
Zusammen mit den letzten beiden Ligaspielen haben die A-Junioren nun drei Spiele in Folge gewonnen und das sollte dem Selbstvertrauen zuträglich sein, das die Jungs am kommenden Samstag brauchen, wenn es gegen den Chemnitzer FC weiter gegen den Abstieg geht. "Wir müssen in dieser englischen Woche all unsere Kräfte noch einmal bündeln. Mit einem Sieg können wir uns endgültig ins gesicherte Mittelfeld absetzen", weiß Stendel um die Notwendigkeit, jetzt nicht nachzulassen. 

Mit Chemnitz kommt ein unangenehm zu bespielendes Team ins Eilenriedestadion. "Sie stehen extrem defensiv und suchen ihr Heil in Konter- und Standardsituationen. Wir müssen geduldig spielen", so Stendel. Sein Team hat zuletzt besonders spielerisch deutlich zugelegt und sich eine Vielzahl an Chancen erarbeitet. Diese noch besser zu nutzen, darum wird es ganz besonders am Samstag gehen. Gelingt das, dann wäre das Abstiegsgespenst wohl endgültig vertrieben.
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 27. April um 12 Uhr im Eilenriedestadion.

>>Tabelle A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<


U17: Mit mentaler Stärke ins Finale
Nach dem 0:0 gegen den FC St. Pauli, das einer Niederlage gleichkam, waren das Trainerteam und die Mannschaft der U17 angespannt. Eine solche Leistung durfte es nicht noch einmal geben, sonst würde es nichts mit dem Einzug ins Conti-Cup-Finale. Doch mit vielen Einzelgesprächen gelang es Coach Slaven Skeledzic, seine Jungs wieder in die Spur zu bringen. Es war auf einem kaum zu bespielenden Platz der Einstellung und der wiedererlangten mentalen Stärke zu verdanken, dass die B-Junioren den 96-Erzrivalen Eintracht Braunschweig auf deren Platz mit 1:0 schlugen - und das vollkommen verdient. 

"Für Braunschweig dürfte dieses Spiel das Highlight des Jahres gewesen sein und dementsprechend hitzig war die Begegnung dann auch. Wir hatten es auf diesem Platz und gegen einen Gegner, der Beton angerührt hat, nicht leicht. Besonders unsere spielerischen Fähigkeiten konnten wir nicht so wie sonst einbringen. Die Einstellung und der Einsatz meiner Jungs waren aber sehr ordentlich", beurteilte Skeledzic das Gesehene. Braunschweig konzentrierte sich zwar hauptsächlich auf defensive Stabilität, kam während der 80 Minuten aber nach einem Konter und einem Freistoß zu zwei guten Möglichkeiten. 

Im Finale gegen Wolfsburg
96 aber hatte mehr und bessere Torchancen und eine von ihnen nutzte Tim Dierßen. Einen Freistoß aus halblinker Position brachte er aus rund 25 Metern gut auf das Eintracht-Tor, der Ball wurde von der Mauer noch leicht abgefälscht und landete so unhaltbar in den Maschen (50.). Es war das Tor des Tages und es reichte für den Finaleinzug. Das große Endspiel findet wie das der A-Junioren am 9. Mai in Barsinghausen statt. Gegner ist mit dem Nachwuchs des VfL Wolfsburg ein Konkurrent aus der Liga. 

Daran denkt man bei der U17 jetzt aber noch nicht. An diesem Wochenende ist spielfrei, am übernächsten Sonntag muss das Team dann zum wichtigen Auswärtsspiel in Cottbus. Die Bedeutung der Partie betont auch der Trainer noch einmal: "Ab Montag ist unser Fokus einzig und allein auf die Partie bei Energie Cottbus gerichtet."
mi 

>>Tabelle B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<