Nachwuchs

U23: Wiedergutmachung fürs Hinspiel

Nachdem am vergangenen Wochenende endlich der erste Dreier in 2015 eingefahren wurde, will die U23 eine kleine Serie starten. Am morgigen Sonntag kommt die FT Braunschweig ins Beekestadion, gegen die die Elf von Trainer Sören Osterland noch eine Rechnung offen hat.

Keine guten Erinnerungen
An diesen Tag im September des vergangenen Jahres, als die U23 von Chefcoach Sören Osterland in der HDI Arena gegen die FT Braunschweig antrat, hat man im Hannoverschen Nachwuchsleistungszentrum nicht in guter Erinnerung. Mit 1:2 verlor man gegen den damals Tabellenvorletzten, mit Roman Prokoph und Salis Sané flogen gleich zwei Spieler vorzeitig vom Platz und überhaupt zeigte 96 eine alles andere als überzeugende Leistung. Bei den Braunschweigern hingegen freute man sich; es war der erste Dreier überhaupt in der laufenden Saison. 

Wenn nun am morgigen Samstag erneut in Hannover das Rückspiel angepfiffen wird, dann gehen die Braunschweiger nicht mit nennenswert mehr Zählern in die Partie. Nach dem Hinspiel hatten sie sechs, nun, nach 23 absolvierten Begegnungen zehn Punkte. Dass man den Tabellenletzten trotzdem nicht unterschätzen darf, das sollte bei den jungen Roten nach dem Aufeinandertreffen im letzten Jahr deutlich hinterlegt sein. Das gilt natürlich insbesondere dann, wenn man nicht gerade einen Lauf hat. 

Offene Rechnung begleichen
Wie es um die U23 bestellt ist, kann man momentan nicht so genau sagen. Mit Einstellungsproblemen einzelner Spieler, die unter Sören Osterland auflaufen - dazu gehören auch jene aus dem Profikader - hat das Team seit Saisonauftakt zu kämpfen und die einzige Konstante besteht darin, dass die Mannschaft nicht konstant spielt. Hoffnung macht allerdings, dass der Auftritt vom vergangenen Wochenende gegen die Reserve des FC St. Pauli in allen Belangen zufriedenstellend war, diesmal das Ergebnis eingeschlossen.

Der 2:0-Sieg war der erste Erfolg in diesem Jahr und belohnt wurde durch ihn eine Leistung, die der Coach in jedem Spiel sehen will. Am besten also sorgt die "Zweite" für eine schöne Überraschung und liefert nach einiger Zeit zwei gute Spiele in Serie ab. Das würde für Luft in der Tabelle sorgen und gleichzeitig die offene Rechnung mit der Freien Turnerschaft begleichen. 
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 21. März um 13 Uhr im Beekestadion.

>>Tabelle Regionalliga Nord<<