Profis

Yamaguchi verlässt Hannover 96

Hotaru Yamaguchi wechselt zurück zu seinem Heimatverein. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler schließt sich ab sofort wieder dem  japanischen Zweitligisten Cerezo Osaka an.

Einigung über Wechsel erzielt
Erst im Winter war Yamaguchi zu Hannover 96 gekommen. Aufgrund einer schweren Gesichtsverletzung, die er sich bei der japanischen Nationalmannschaft zugezogen hatte, konnte er nur sechs Mal in der Bundesliga auflaufen. Beide Verein haben bereits Einigung über den Wechsel erzielt.

96-Geschäftsführer Martin Bader: "Hotaru ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, in seine Heimat zurückkehren zu wollen. Dieser Bitte haben wir nach Rücksprache mit dem Trainerteam entsprochen. Als japanischer A-Nationalspieler hätte er sicher die Qualität für die 2. Liga mitgebracht. Hotaru wollte aber unbedingt zurück nach Japan."

Hotaru Yamaguchi: "Ich bin im Winter großartig in Hannover aufgenommen worden. Es hat mir viel Spaß gemacht, für diesen tollen Verein zu spielen und eine neue Mentalität kennenzulernen. Ich habe mich aber dazu entschieden, wieder dichter an meiner Familie und meinem gewohnten Umfeld leben zu wollen. Ein großes Dankeschön an alle Verantwortlichen, Fans und Mitarbeiter von Hannover 96."