96plus, Fans

Neuestes Trinkwasser-Projekt fertiggestellt

Im Rahmen der Aktion "Trinkbecher für Trinkwasser" habt Ihr bei jedem Heimspiel die Möglichkeit, Eure Stadionbecher als Spende abzugeben, um Trinkwasserprojekte in Afrika zu unterstützen. Nun wurde das neueste Projekt in Kenia fertiggestellt.

Sauberes Trinkwasser für Ulamba Grundschule
An der Ulama Primary School in Kenia begann im Frühjahr 2016 die Einrichtung einer Wasserversorgung. Durch den Umbau und Anschluss des bestehenden Brunnens, der den 364 Schülern sowie 200 Haushalten sauberes Wasser zur Verfügung stellt, wurde die Trinkwasserversorgung und die funktionale Bewässerung des Gewächshauses gesichert.

Wichtigste Maßnahmen hierbei waren:

  • Tieferlegung des Brunnens und Instandsetzung bereits bestehender Rohrleitungen durch Klempnerarbeiten
  • Beschaffung und Installation von Wasserbehältern und Lieferung von Wasserfiltern
  • Sicherung des Wasserbedarfs für die selbstständige Gemüseproduktion im Gewächshaus der Schule
  • Mobilisierung der Interessensgruppen
  • Sensibilisierung der Gemeinde in Bezug auf sauberes Wasser und Hygiene
96-Stadionsprecher Stefan Kuna mit Anja Kutzke und Stefan Hörmann

Nächstes Projekt in Planung
Am Sonntag berichteten Stefan Hörmann vom Global Nature Fund und Anja Kutzke von der IG Rote Kurve vor dem Anstoß gegen die Würzburger Kickers über das erfolgreiche Projekt in Kenia. Hörmann zeigte sich beeindruckt von der großen Spendenbereitschaft der 96-Anhänger: "Aufgrund der ungebrochenen Spendenbereitschaft der Fans von Hannover 96 konnten wir nun auch den Kindern an der Ulamba Grundschule in Kenia Zugang zu sauberem Wasser verschaffen. Ein riesiges Dankeschön im Namen aller Schüler und Lehrer der Ulamba-Schule hierfür!"

Außerdem rief Hörmann zu weiteren fleißigen Spenden in den nächsten Heimspielen auf: "Der Bedarf an funktionierender Trinkwasserversorgung in Afrika ist weiterhin groß. Weiterhin gilt: nach dem Brunnenbau ist vor dem Brunnenbau – unsere Vorbereitungen für die Instandsetzung weiterer Brunnen in der Elfenbeinküste und Senegal sind bereits in vollem Gange", kündigt Hörmann an. In der Tat ist bereits das nächste Projekt geplant, dann am Lycee Validiodio NDiaye in Kaolack, Senegal.

Jeder Becher hilft!
Seit mittlerweile einem Monat ist der Brunnen im Betrieb. Der Global Nature Fund vergab aus Spenden der Aktion "Trinkbecher für Trinkwasser" einen Projekt-Zuschuss in Höhe von 9.000 Euro. "Trinkbecher für Trinkwasser" ist ein gemeinsames Projekt von 96plus, dem Global Nature Fund und der IG Rote Kurve. Zuschauer haben bei Heimspielen von Hannover 96 die Möglichkeit, ihren Becherpfand an Aktionsständen zu spenden. Mitglieder der IG Rote Kurve und ehrenamtliche Helfer betreuen die Aktionsstände während der Spieltage und nehmen Eure Becherspenden entgegen. Die Einnahmen aus den Spenden fließen direkt auf das Aktionskonto beim Global Nature Fund. Auch in der Zukunft hält Hannover 96 an der erfolgreichen Aktion fest. Denn: Jeder Becher hilft!