96plus, Klub

96-Mitarbeiter helfen in sozialen Einrichtungen

Tolles Projekt von 96plus: Im Dezember hat jeder 96-Mitarbeiter die Möglichkeit, während der Arbeitszeit eine soziale Einrichtung zu besuchen, dort tatkräftig mitzuwirken und für ein wenig Entlastung zu sorgen.

Großer Anklang
Die von 96plus ins Leben gerufene Aktion findet großen Anklang bei den 96-Mitarbeitern. Bereits über 20 freiwillige Helfer haben in den ersten beiden Dezemberwochen ihr gewohntes Arbeitsumfeld für einige Stunden verlassen, um soziale Einrichtungen in Hannover und der Region zu unterstützen.

Wichtig dabei ist, dass die 96-Mitarbeiter nur in Projekte gehen, bei denen sie auch wirklich helfen können. So haben sie die Wahl zwischen Pflegeheimen, Essensausgaben für Bedürftige, Arbeit mit Wohnungslosen oder Geflüchteten sowie Unterstützung in der MHH Kids-Arena. Auch die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern kommt nicht zu kurz. Der Besuch in verschiedenen KITAs und die Arbeit im Jugendsozialbereich mit Schwerpunkt im Bewerbungstraining steht ebenfalls auf dem Programm.

Aktion läuft noch den ganzen Dezember
Die Verantwortlichen der sozialen Einrichtungen sind sehr erfreut über die rege Anteilnahme an ihrer Arbeit.

"Es ist toll, dass Hannover 96 seinen Mitarbeitern ermöglicht, Einblicke in die soziale und gemeinnützige Arbeit zu gewinnen. Für unsere Besucher ist es immer ein schönes Gefühl, wenn sich andere Menschen für ihr Schicksal interessieren und ihre Lebensgeschichten hören möchten. Solche Begegnungen können eine Bereicherung für beide Seiten sein – für unsere Gäste und für die Mitarbeiter von Hannover 96", so Diakon Dirk Kroll vom offenen Mittagstisch in Empelde. Die Aktion wird noch den ganzen Dezember fortgeführt.

96plus wird unterstützt durch seinen Partner Johnson Controls.