Nachwuchs, Leistungsbereich

U19: 1:1 im Derby

Da war auch etwas mehr drin: die U19 trennt sich im Derby mit einem 1:1 von Eintracht Braunschweig, hatte aber in der zweiten Halbzeit gleich mehrfach die Chance, das Duell für sich zu entscheiden. 

Aussicht auf mehr
Derbys sind oft nicht besonders schön, dafür sind sie in der Regel besonders umkämpft. Das Ergebnis: wenig Torchancen, das war auch im ersten Durchgang zwischen der U19 von Coach Christoph Dabrowski und dem Nachwuchs von Eintracht Braunschweig nicht anders. Und trotzdem ging der BTSV in Front (25.). "Ein individueller Fehler war schuld", sah Dabrowski seine Schützlinge nicht zum ersten Mal in dieser Saison Geschenke verteilen. Das wollte die U19 freilich nicht auf sich sitzen lassen und steigerte sich in den zweiten 45 Minuten deutlich. So deutlich, dass die Eintracht überhaupt nicht mehr nennenswert in Erscheinung trat, schon gar nicht offensiv. Bei 96 indes häuften sich die Einschussgelegenheiten, Malick Mboob nutzte eine von ihnen zum hochverdienten Ausgleich (60.). "Wir hatten so viele gute Möglichkeiten, dass die Partie am Ende 1:1 ausging, war für Braunschweig schon recht glücklich", haderte der 96-Trainer am Ende mit der schmalen Punktausbeute, freute sich aber auch über einen richtig guten zweiten Durchgang seiner Mannschaft. 
mi