96plus, Klub

Trinkbecher-Team erläuft 1260 Euro für Wasserprojekte

Beim letzten Heimspiel gegen den VfB Stuttgart hat 96plus den Helferinnen und Helfern des Projektes "Trinkbecher für Trinkwasser" sowie dem Global Nature Fund einen Scheck über 1260 Euro überreicht. Grund waren die 126 gelaufenen Kilometer des Trinkbecher-Teams beim diesjährigen Hannover Marathon, die von der Initiative mit 10 Euro pro 1000 absolvierten Metern belohnt wurden.

Mirko Woitschig überreicht vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart Stefan Hörmann, Anja Kutzke und Astrid Breest (von links) den Scheck in Höhe von 1260 Euro.

Marathonstaffeln laufen für Trinkwasserprojekte
Beim diesjährigen Hannover Marathon waren erstmals drei Staffeln dabei, die sich aus Helferinnen und Helfern der Aktion "Trinkbecher für Trinkwasser" zusammensetzten. 24 Läuferinnen und Läufer schafften während der Veranstaltung dreimal die Marathondistanz und sammelten so für Projekte des Global Nature Fund, der sich für die Instandsetzung und zum Aufbau von Brunnen - und Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Kenia und der Elfenbeinküste engagiert, eine nennenswerte Summe. Die Initiative 96plus hat gemeinsam mit ihrem Partner Johnson Controls die Aktion unterstützt und die Aktiven mit einer Spende von 10 Euro pro gelaufenen Kilometer für das Trinkwasserprojekt belohnt. Vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart überreichte Mirko Woitschig,  zuständig für Sozialmarketing bei Hannover 96, symbolisch den Spendenscheck in Höhe von 1260 Euro an Stefan Hörmann vom Global Nature Fund sowie an Anja Kutzke und Astrid Breest vom Projekt "Trinkbecher für Trinkwasser".