96plus, Klub

96plus: Unterstützung für Hannovers Bolzplätze durch PROjekt Bolzplatz

Bereits im März sammelte Hannover 96 durch ein Freundschaftsspiel gegen den FC Schalke 04 Gelder für das PROjekt Bolzplatz. Heute übergab 96-Präsident Martin Kind dem Oberbürgermeister Stefan Schostok eine 10.235 Euro- Spende für die Bolzplätze der Stadt.

147 Bolzplätze überprüft
Kickende Kids und eine verschwitzt-fröhliche Stimmung: So kennt man Hannovers Bolzplätze. Doch im Winter herrschte auf rund 40 Bolzplätzen Ruhe. Aufgrund eines gerichtlichen Beschlusses, mussten alle 147 öffentlichen Bolzplätze im Stadtgebiet überprüft werden, wovon sogar 40 beanstandet wurden.

10.235 Euro für das PROjekt Bolzplatz                                                            
Kinder und Jugendliche sollen wieder grenzenlos kicken können. Deshalb wurden die meisten Plätze inzwischen wieder nutzbar gemacht. 96plus unterstützt die Stadt Hannover dabei, die Spielfelder wieder instand zu setzen und dauerhaft haltbarer zu machen. Mit einem Testspiel zwischen Hannover 96 und dem FC Schalke 04 ist im März 2017 der Startschuss für das PROjekt Bolzplatz gefallen.

Nach Abschluss der Erneuerungen ist eine Fortführung des Projekts seitens 96plus geplant, um die Bolzplätze auch zukünftig in Stand zu halten.

Bolzplätze sind wichtiger Bestandtteil für das Miteinander
96-Präsident Martin Kind:
"Mit 96plus kommen wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach und fördern insbesondere die Bewegung, Jugend, Inklusion und die Kultur in unserer Stadt und Region. Wir freuen uns sehr, dass wir die Stadt Hannover bei der Instandsetzung und Erhaltung der Bolzplätze unterstützen können. Sie sind ein wichtiger Bestandteil für das Miteinander und fördern das Teamplay und Sozialverhalten von klein auf."

Oberbürgermeister Stefan Schostok: "Dieses Engagement von ‚96plus‘ ist nicht nur vorbildlich, sondern zeigt, wie wichtig Bolzplätze auch für den Erfolg von Vereinen sind. Junge Fußballspielerinnen und Fußballspieler lernen das Kicken oftmals in ihrem Stadtteil vor allem auf Spielflächen und Bolzanlagen. Mit der finanziellen Unterstützung können wir erneut einen kleinen Teil dazu beitragen, dass sich in Hannover Fußballtalente entwickeln können. Diese Zuwendung von ‚96plus‘ soll das ermöglichen, die Qualität von Bolz- und Sportplätzen verbessern und sie damit auch länger haltbar machen."

96-Marketingleiter Josip Grbavac: "Die Bolzplätze bieten Fußball pur. Sie fördern die Kreativität, jeder spielt mit jedem, der gemeinsame Spaß schweißt zusammen und man lernt die anderen Menschen aus seinem Stadtteil besser kennen. Dies ist ein toller Mehrwert für Hannover, der viel von der 96plus-Philosophie beinhaltet, daher unterstützen wir die Stadt sehr gerne."

96plus wird unterstützt durch seinen Partner Johnson Controls.