96plus, Klub

Mit 96TV-Video: 4.000 Teilnehmer beim 96plus-Laternenumzug

Viele strahlende Kinderaugen, farbenfrohe Laternen und fröhliche Gesänge: Beim großen 96plus-Laternenumzug sind 1.500 Kinder gemeinsam mit ihren Eltern vom Opernplatz zur HDI Arena gezogen. Und das Beste ist: Dabei ist auch dieses Jahr eine stolze Summe für den guten Zweck zusammengekommen!

Laternelaufen für einen guten Zweck
Eröffnet wurde der Laternenumzug von Oberbürgermeister Stefan Schostok, 96-Präsident Martin Kind, Johann-Friedrich Dempwolff, Geschäftsführer Johnson Controls, und Dr. Michael Klügl, Intendant der Staatsoper Hannover. Begleitet vom Spielmannszug aus Harsum und der Feuerwehrkapelle Laatzen sowie St. Martin hoch zu Ross marschierten die insgesamt rund 4.000 Teilnehmer vom Opernplatz zum Innenraum der HDI Arena.

Mit dabei waren auch die 96-Profis Uffe Bech und Felipe, die gemeinsam mit den Kindern durch Hannover liefen. Fröhlich singend endete der 96plus-Umzug mit einem großen Gruppenfoto auf der Westtribüne der HDI Arena.

Der gute Zweck
Partner Johnson Controls spendet für jedes teilnehmende Kind einen Euro an das Spielhaus Linden und das Kinderzentrum Allerweg und rundete die Spende großzügig auf 1.896 Euro auf. Nahezu 100 Kinder besuchen in Linden täglich nach der Schule das Spielhaus und das Kinderzentrum der Caritas. Gemeinsames Mittagessen, Hilfe bei den Hausaufgaben, andere Kinder treffen, spielen und draußen toben - im Spielhaus und im Kinderzentrum fühlen sich Kinder aller Nationen im Alter zwischen sechs und 13 Jahren wohl. Mit individueller Förderung, vielfältigen Projekten und Freizeitangeboten, Beratung für Eltern und Hilfestellung bei Problemen sorgen die beiden Einrichtungen der Offenen Tür dafür, dass Kinder und Familien in Linden Unterstützung, Gemeinschaft und Geborgenheit erfahren.