96plus, Klub

96plus: 1.896 Euro-Spende geht nach Linden

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Johann-Friedrich Dempwolff, Geschäftsführer von 96plus-Hauptpartner Johnson Controls, hat zusammen mit 96-Geschäftsführer Björn Bremer einen Scheck in Höhe von 1.896 Euro an das Kinderzentrum Allerweg und das Spielhaus Linden übergeben. Die Spenden stammen vom 96plus-Laternenumzug.

Spenden vom großen 96plus-Laternenumzug
Am 8. November zogen beim siebten Laternenumzug von 96plus 1.500 Kinder mit Ihren Eltern von Musikzügen begleitet - vom Opernplatz in den Innenbereich der HDI Arena. 96plus-Hauptpartner Johnsons Controls spendete für jedes teilnehmende Kind einen Euro an das Kinderzentrum Allerweg und das Spielhaus Linden und rundete am Ende großzügig auf 1.896 Euro auf.

Gemeinsames Mittagessen, Hilfe bei den Hausaufgaben
Nahezu 100 Kinder besuchen täglich nach der Schule das Spielhaus und das Kinderzentrum der Caritas im Stadtteil Linden. Gemeinsam Mittag essen, Hilfe bei den Hausaufgaben, spielen und draußen toben - im Spielhaus und im Kinderzentrum fühlen sich Kinder aller Nationen im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren wohl. Mit individueller Förderung, vielfältigen Projekten, Freizeitangeboten, Beratungen und Hilfestellungen für Eltern bei Proble­men sorgen die beiden Einrichtungen der Offenen Tür dafür, dass die Kinder und Fa­milien in Linden Unterstützung, Gemein­schaft und Geborgenheit erfahren. 

Viele bunte Laternen und leuchtende Kinderaugen
"96plus und Johnson Controls haben mit dem Umzug nicht nur viele bunte Laternen zum Leuchten gebracht, sondern vor allen Dingen viele Kinderaugen. Und so wie es St. Martin mit seinem Mantel getan hat, teilen sich heute das Kinderzentrum und das Spielhaus den stolzen Erlös dieser großartigen Aktion und bringen damit viele weitere Kinderaugen zum Leuchten. Von Herzen danken wir allen Beteiligten dafür", so Dr. Andreas Schubert, Vorstand des Caritasverbandes Hannover.  

"Ein gutes Ereignis"
"Wir freuen uns, helfen zu können und auf die Gesichter von Groß und Klein ein Lächeln zu zaubern. Es war ein gutes Ereignis, ein guter Zweck und ein gutes Gefühl. Wir freuen uns nun, den Scheck über 1.896 Euro an das Spielhaus Linden und das Kinderzentrum Allerweg übergeben zu können", betont Johann-Friedrich Dempwolff, Geschäftsführer Johnson Controls.