96plus, Klub

Trinkbecherspenden auf Rekordniveau - weitere Brunnen fertig

Auf Rekordniveau: Auch in der ersten Saisonhälfte nach dem Wiederaufstieg wurden für das Projekt "Trinkbecher für Trinkwasser" wieder zahlreiche Becher gespendet. Außerdem konnten drei weitere Brunnen fertiggestellt werden.  

Mit 24.210 Bechern auf Rekordkurs
Wie schon in der vorherigen Spielzeit, in der am Ende die Rekordsumme von 44.328 Euro erreicht wurde, ist die Spendenbereitschaft bei den Stadionbesuchern nach wie vor groß. Sage und schreibe 24.210 Becher wurden bei den ersten acht Heimspielen der laufenden Bundesliga-Saison für das Gemeinschaftsprojekt vom Global Nature Fund, der IG Rote Kurve und 96plus abgegeben. Damit bewegen wir uns aktuell also erneut auf Rekordniveau!

Große Fortschritte beim Brunnenbau
Und auch vom Fortschritt der Projekte vor Ort gibt es gute Nachrichten zu vermelden: Im Laufe des letzten Jahres wurden durch die Spenden drei weitere Brunnen in Afrika fertiggestellt. Insgesamt konnten seit 2010 in der Elfenbeinkünste und Senegal 92 Brunnenanlagen gebaut oder wieder instand gesetzt werden, während seit 2009 in Kenia fünf Wasseraufbereitungsanlagen und zwei Wassertanks an Schulen und Waisenhäusern errichtet werden konnten. Weitere Brunnen sind in Planung, darunter in KwaZulu-Natal, einer der ärmsten Provinzen Südafrikas. 

Spendet weiter!
An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Helferinnen und Helfern, die bei jedem Heimspiel mit großem Engagement im Einsatz sind und bei allen Stadionbesuchern, die mit ihrer Becherspende ihren Beitrag dazu leisten, den Menschen in Kenia, Senegal, Südafrika und der Elfenbeinküste den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Auch in der Rückrunde habt Ihr natürlich wieder die Möglichkeit, Euren Becherpfand an den Aktionsständen zu spenden - und da noch neun Heimspiele ausstehen, sollte einem neuen Rekord für den guten Zweck in dieser Saison ja eigentlich nichts im Wege stehen!
jb