Leichtathletik

Drei Landesmeistertitel für 96-Athleten

Bei den Norddeutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten im Sportleistungszentrum Hannover gab es für die SportlerInnen von Hannover 96 nach spannenden Wettkämpfen einige sehr gute Platzierungen.


Onnen holt den 1. Titel in 2018
Hochspringer Eike Onnen ließ als Anfangshöhe 2,10 Meter auflegen, anschließend 2,20 m, danach sogar 2,26 Meter. Im Hochsprung der Männer sicherte sich Eike Onnen zum Einstieg in die neue Saison dann aber mit 2,20 Meter den Landesmeistertitel. Mit der erreichten Höhe war Onnen noch nicht ganz zufrieden, der mit seiner Mutter und Trainerin Astrid Fredebold-Onnen dieses Jahr die Hallen-WM in Birmingham und die Europameisterschaft in Berlin im Fokus hat. Zuvor stehen jedoch noch weitere Trainingslager und die Deutschen Hallenmeisterschaften im Februar an.

Bestleistung für Hast
Die Schützlinge von Mehrkampf-Landestrainerin Beatrice Mau-Repnak zeigten am Wochenende souveräne Leistungen. Im Finallauf über 60 m Hürden sicherte sich 96-Talent Thorben Hast mit einer neuen persönlichen Bestleistung in 8,60 Sekunden den Jugend Vizemeistertitel, nur knapp hinter dem Jugendmeister Matti Tewes vom MTV Soltau (8,55 sec.). Im Hochsprung kam Hast mit 1,75 m knapp an seine Bestleistung heran.

Den Titel Landes-Jugendmeister 2018 holte sich Marcel Meyer beim Kugelstoßen im letzten Versuch, indem er die 5-kg-Kugel auf 14,77 Meter stoßen konnte.

Als Einstieg den Titel
Einen Top-Einstand gab die U18-Athletin und Silber-Medaillen Gewinnerin der europäischen Jugendspiele 2017 - Josefine Klisch - die erstmalig für Hannover 96 in den Wurfring ging. Sie belohnte sich mit dem Landes-Jugendmeisterin-Titel, indem sie die 3-kg-Kugel auf 15,45 Meter stoßen konnte.

Im 800 Meter Lauf erreichte Tobias Ehlers in 2:01,52 die Ziellinie. Eine starke Konkurrenz gab es beim 3000 Meter-Lauf für 96-Athlet Christian Giesler. Er kam nach 9:32,15 Minuten in den Zieleinlauf.