Profis

14 Tore in einer Saison: "Fülle" freut sich über Rekord in seiner Heimat

Er hat es geschafft: In der Nachspielzeit unseres letzten Saisonspiels bei Bayer 04 Leverkusen markierte Niclas Füllkrug seinen 14. Saisontreffer und stellte damit den 96-"Jahrtausend-Rekord" ein. Welche Bedeutung diese Bestmarke für den Hannoveraner hat und welche Ziele sich unsere Nummer 24 für die Zukunft gesetzt hat, erfahrt Ihr hier!

Freut sich riesig über seine persönliche Bestmarke: 96-Stürmer Niclas Füllkrug.

"Das haben wir im Training 1000-mal trainiert"
Es war schon spät, aber nicht zu spät: In der 91. Spielminute unseres letzten Saisonspiels bei Bayer 04 Leverkusen gelang Niclas Füllkrug nicht nur der 1:3-Anschlusstreffer, sondern auch bereits sein 14. Saisontor. "Ich wusste, dass ich den Ball unten links reinschieße", war sich unsere Nummer 24 sicher, obwohl das Zuspiel seines Sturmpartners Martin Harnik lange unterwegs war: "Das haben wir im Training 1000-mal trainiert, da konnte der Torwart nichts machen".

"Hannover ist meine Heimatstadt..."
Viel bedeutender als das am Ende noch versöhnliche 2:3-Endergebnis war jedoch eine andere Marke: Mit Treffer Nummer 14 stellte unser Stürmer den 96-"Jahrtausend-Rekord" der beiden ehemaligen 96-Profis Fredi Bobic und Didier Ya Konan ein. Für Füllkrug selbst ein besonderer Moment: "Ich hab' zwar vorher in den Interviews gesagt, das interessiert mich nicht, aber Hannover ist meine Heimatstadt - ich lebe hier nach meiner Karriere bis zum Lebensende. Dann ist es natürlich toll, wenn man da - auch wenn's vielleicht nur für einen gewissen Zeitraum ist - so einen Rekord halten kann." Daher habe die Zahl für den gebürtigen Ricklinger natürlich "eine ganz große Bedeutung". Auch Vorlagengeber Harnik freute sich für ihn: "Er hat es verdient, er hat eine großartige Saison gespielt".

"Fülle" auch drittbester Bundesliga-Torjäger
14 Saisontreffer – das bedeutet neben der bereits erwähnten Bestmarke auch Platz 3 in der Bundesliga-Torjägerliste. Die führt Robert Lewandowski unangefochten an. "Fülle" ist hinter Nils Petersen und gleichauf mit Mark Uth und Kevin Volland zweitbester deutscher Torschütze der abgelaufenen Spielzeit. Und wo soll der Füllkrug-Torrausch noch hinführen? - Da entgegnete der 25-Jährige mit Blick auf seine Rückennummer – wenn auch nicht ganz ernst gemeint: "Ich hab ja noch 'n Ziel – und deswegen die 24..."
nj