96plus, Klub

96plus: PROjekt Spielplatz startet mit Schaukel auf dem Welfenplatz

96plus unterstützt die Stadt Hannover mit dem PROjekt Spielplatz bei der Förderung von inklusiven Spielgeräten auf Spielplätzen der Landeshauptstadt. Zum Auftakt des "PROjekt Spielplatz" wurde eine Schaukel auf dem Spielplatz am Welfenplatz finanziert. Symbolisch übergaben 96-Präsident Martin Kind und Johann-Friedrich Dempwolff, Geschäftsführer von 96plus-Hauptpartner Johnson Controls, die Schaukel an Oberbürgermeister und 96plus-Schirmherr Stefan Schostok

Stefan Schostok, Martin Kind und Johann-Friedrich Dempwolff

Inklusive Spielgeräte anschaffen
Mit dem PROjekt Spielplatz möchte 96plus die Landeshauptstadt Hannover dabei unterstützen, inklusive Spielgeräte anzuschaffen, um die Spielplätze im Stadtgebiet künftig noch mehr auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der verschiedenen Nutzer abzustimmen. In erster Linie wird die Stadt Hannover dabei unterstützt, Spielgeräte anzuschaffen, die einen barrierefreien Zugang für alle Kinder bieten. Die Schaukel auf dem Welfenplatz macht den Auftakt - weitere Geräte werden folgen.

Stefan Schostok (Oberbürgermeister und 96plus-Schirmherr): "Wir als Stadt haben ein großes Interesse daran, dass alle teilhaben können, bei allem was wir machen. Die Barrierefreiheit muss ausgebaut werden. Wir sind 96plus sehr dankbar für diese Schaukel – das ist ein wirklich gewichtiger Beitrag."

Martin Kind (Präsident Hannover 96): "96 gehört zu dieser Stadt. Es ist unsere Verantwortung auch etwas für diese Stadt zu tun. Durch unsere Initiative 96plus haben wir heute gemeinsam mit Johnson Controls einen kleinen Beitrag dazu geleistet."

Johann-Friedrich Dempwolff (Geschäftsführer Johnson Controls): "Wir freuen uns, dass wir mit 96plus dieses Projekt unterstützen können, an einem Ort wo insbesondere Kinder zusammen kommen - aus allen Bereichen der Stadtgesellschaft. Auch in den nächsten Jahren fördern wir mit 96plus diese Projekte weiter, das freut uns sehr."

Schaut Euch hier das Video zum Auftakt an: