Profis, Nachwuchs, Schwimmen

Kurz gek(l)ickt - News vom Sonntag

Michael Tarnat spricht über die 96-Akademie, Florent Muslija beendet das Training vorzeitig, und Angelina Köhler qualifiziert sich für die Schwimm-WM. Die 96-Kurznachrichten vom Sonntag.

Im Gespräch mit dem NDR: Michael Tarnat, Leiter der 96-Akademie.

  • Tarnat spricht im TV: Linton Maina, Sebastian Soto, Justin Neiß - die 96-Akademie hat in den vergangenen Monaten einige vielversprechende Talente herausgebracht. Darüber, welche Rolle die Nachwuchsarbeit bei Hannover 96 in Zukunft spielen soll, hat Michael Tarnat, Leiter der 96-Akademie, am Sonntag mit einem Reporterteam des Norddeutschen Rundfunks (NDR) gesprochen. Den Beitrag gibt es am Sonntagabend von 22.50 Uhr an im NDR-"Sportclub" zu sehen. Einschalten lohnt sich!

  • Muslija bricht Training ab: Entwarnung bei 96-Profi Florent Muslija! Der Offensivspieler musste das Spielersatztraining am Sonntag zwar vorzeitig beenden, weil er über Muskelbeschwerden im Hüftbeuger geklagt hatte. Dabei handelte es sich aber lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme. Edgar Prib trainierte derweil integrativ mit der Mannschaft, während Jonathas, Bobby Wood und Miiko Albornoz mit Athletiktrainer Tobias Stock um den Platz liefen. Niclas Füllkrug, Ihlas Bebou und Timo Hübers absolvierten ihr Reha-Programm zusammen mit Reha- und Athletiktrainer Dennis Fischer ebenfalls auf dem Rasen. Die 96-Profis, die am Samstag gegen Mönchengladbach in der Startelf gestanden hatten, drehten am Vormittag eine Runde mit dem Fahrrad.

  • Köhler fährt zur WM: 96-Schwimmerin Angelina Köhler hat bei der Nordic Swim Tour in Stockholm über 100 Meter Schmetterling in starken 0:57,85 Minuten die WM-Norm geschafft und somit ihr Ticket für die Welttitelkämpfe im Juli in Südkorea gelöst. Am deutschen Rekord (0:57,70) ist Köhler nur knapp vorbeigeschwommen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    hop/hr