Nachwuchs, Leistungsbereich

U23: Zehn Spieler verabschiedet

In diesem Sommer werden unsere U23 zehn Spieler verlassen. Akademie-Leiter Michael Tarnat verabschiedete die Nachwuchsakteure vor dem Anpfiff des letzten Spieltags im Eilenriedestadion und erläutert die Beweggründe des gar nicht so ungewöhnlichen Umbruchs.

Von links: Akademie-Leiter Michael Tarnat, Maurice Hehne, Kevin Wolf, Tim Dierßen, Gienaluca Zentler, Moritz Riegel, Jonas Morison, Lars Ritzka, Maurice Springfeld, Tom Baller, Yousef Emghames

"Der Weg im Nachwuchs ist vorbei"
Eine lange, intensive Saison ist mit dem 1:1 gegen den HSV zu Ende und im Vorfeld der Begegnung hat Akademie-Leiter Michael Tarnat zehn Spieler verabschiedet, die unsere U23 zum Saisonende verlassen. "In einer U23 ist es generell so, dass der Aderlass relativ groß ist, weil der Weg im Nachwuchs vorbei ist. Wir müssen gemeinsam mit dem Verein abwägen: Macht es Sinn die Spieler zu behalten? Haben sie eine Perspektive nach oben zu den Profis?", beschreibt Nachwuchschef Michael Tarnat das Vorgehen in der Entscheidungsfindung und erklärt: "Ich bin der Meinung, wenn sie zwei Jahre bei uns im Seniorenbereich gespielt haben, müssen sie etwas anderes machen. Entweder bei uns in der ersten Mannschaft oder woanders ihr Glück versuchen, um in den bezahlten Fußball zu kommen." Die Akademie-Philosophie sieht grundsätzlich vor "die Jungs so gut wie möglich auszubilden, dass, wenn es bei uns nicht klappt, sie zumindest in einem anderen Verein der ersten drei Ligen spielen können."

Bewegender und emotionaler Abschied
Unterm Strich war es ein sehr bewegendes und emotionales Abschiedsszenario für alle Beteiligten, da die scheidenden Akteure teilweise sehr lange das 96-Trikot getragen oder einen einmaligen Titel der bisherigen Vereinsgeschichte errungen haben – den DFB-Juniorenpokal 2016 in Berlin mit einem 4:2 über Hertha BSC Berlin. Der damalige Kapitän Maurice Springfeld, der Torschütze zum alles entscheidenden 4:2, Lars Ritzka, oder auch die im Finale agierenden Jonas Morison, Gianluca Zentler und Moritz Riegel werden in diesem Sommer andere Wege gehen. Auch für Kevin Wolf und Tim Dierßen ist mit dieser Spielzeit eine wahre Ära zu Ende. Tim hat seit 2007 – zwölf Jahre – alles für unsere Roten gegeben und Kevin ist sogar ein Jahr länger für unsere Farben am Ball. Maurice Hehne, Tom Baller und Yousef Emghames verlassen ebenfalls die 96-Familie und haben uns die vergangenen zwei Jahre mit ihren unermüdlichen Einsatz erfolgreich begleitet. "Sie sind allesamt einwandfreie Charaktere und haben bis zur letzten Sekunde alles für Hannover 96 gegeben", lobt Tarnat die Einstellung jedes Einzelnen. Einzig bei Flügelspieler Baller steht das Ziel des neuen Abschnitts bereits fest. Den 20-jährigen zieht es zurück in seine Heimat Kiel, wo er in der kommenden Saison für die ebenfalls in der Regionalliga Nord spielenden Zweitvertretung der Störche unterwegs sein wird.  

Es braucht nur ein Wort: Danke!
Maurice, Lars, Jonas, Gianluca, Moritz, Kevin, Tim, Maurice, Tom und Yousef: Vielen, vielen Dank für tolle Jahre! Wir wünschen jedem Einzelnen für Euren weiteren Weg von Herzen alles Gute! Ihr seid: NiemalsAllein! Danke, Jungs!
cvm