96plus, Klub

96plus ermöglicht Wen-Do-Kurse für Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigung

Durch eine Spende in Höhe von 1975 Euro ermöglicht 96plus gemeinsam mit dem Frauennotruf Hannover Wen-Do Kurse für Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigungen. Nun statteten wir der Trainerin einen Besuch im Freizeitheim Vahrenwald ab.

1975 für die Finanzierung der Wen-Do-Kurse
Gerade Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigungen haben oft keine Möglichkeit, sich gegen Angriffe zur Wehr zu setzen. Aus diesem Grund entwickelte der Frauennotruf Hannover ein spezielles Wen-Do-Training für diese Personengruppe.

Wegen der Finanzierung des Projekts fragte Helena Behrens, Mitarbeiterin des Frauennotrufs, bei 96plus an, da viele Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigung nicht die Möglichkeit haben, Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse selbst zu finanzieren. Nun hat 96plus 1975 Euro für das Projekt bereitgestellt und Johann-Friedrich Dempwolff von 96plus-Hauptpartner Clarios und Mirko Woitschig, Leiter von 96plus, haben die Trainerin Ira Morgan besucht, um sich das Projekt persönlich erklären zu lassen.

Mirko Woitschig, Ira Morgan, Helena Behrens und Johann-Friedrich Dempwolff (v.l.n.r.)

Präventionsprogramm gegen Gewalt
Wen-Do ist ein speziell auf Frauen und Mädchen zugeschnittenes Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsprogramm. Es wurde Anfang der siebziger Jahre in Kanada entwickelt und basiert auf dem Prinzip der Ganzheitlichkeit. Wen-Do bedeutet "Weg der Frauen" und ist ein Präventionsprogramm gegen Gewalt (kein Kampfsport).

Helena Behrens (Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen Hannover e. V.): "Die Wen-Do-Kurse im Freizeitheim Vahrenwald sind ein sehr wichtiges Angebot. Sie ermöglichen Frauen mit Beeinträchtigung, sich besser durchzusetzen, sich in brenzligen Situationen zu wehren und auch mal laut zu sein. Gerade Frauen mit Beeinträchtigungen befinden sich oftmals in Abhängigkeitssituationen und können sich schwer abgrenzen. Es ist toll, dass 96plus und Clarios dem Frauennotruf Hannover ermöglichen, diese Wen-Do Kurse anzubieten, weil Frauen mit Behinderungen oftmals wenig Geld zur Verfügung haben, um sich die Teilnahme eines solchen Kurses leisten zu können."

Mirko Woitschig (Leiter 96plus): "Wir freuen uns, dass wir mit 96plus dieses wichtige Projekt unterstützen können. Mit den in diesem Kurs erlernten Kompetenzen wird ein Beitrag dazu geleistet, dass Frauen und Mädchen auf brenzlige Situationen vorbereitet sind und sich im Zweifelsfall wehren können. Wenn wir einen Beitrag zum Sicherheitsgefühl dieser Frauen und Mädchen geleistet haben, ist das für uns eine tolle Sache. Unser Dank geht auch an Frau Behrens und Frau Morgan für Ihren Einsatz, diesen Kurs zu organisieren und durchzuführen."

96plus wird unterstützt durch seinen Hauptpartner Clarios.