Profis

Wechsel perfekt: 96 holt Torjäger Marvin Ducksch

Torjäger Marvin Ducksch stürmt in der kommenden Saison für Hannover 96. Der Zweitliga-Torschützenkönig der Saison 2017/18 absolvierte am Freitag in Hannover den Medizincheck. Anschließend unterschrieb der 25-Jährige, der von Fortuna Düsseldorf an den Maschsee kommt, einen Dreijahresvertrag bei 96.

Marvin Ducksch: "Wenn man in den vergangenen Tagen ein bisschen verfolgt hat, was rund um Hannover 96 so passiert, dann muss man ganz klar sagen: Hier bewegt sich was. Das hat mir umso mehr das Gefühl gegeben, dass der Schritt nach Hannover genau richtig ist. Ich freue mich sehr auf die Mannschaft, den Trainer, die Fans und auf die Herausforderung, die wir vor uns haben."

Herzlich willkommen in Hannover, Marvin!

96-Geschäftsführer Martin Kind: "Marvin Ducksch gehört exakt zu den Spielern, die das von uns definierte Profil erfüllen. Er hat in Kiel seine Torjägerqualitäten eindrucksvoll nachgewiesen – und wir hoffen alle, dass er das in Hannover fortführen kann."

96-Chefcoach Mirko Slomka: "Mit Marvin bekommen wir einen Stürmer mit viel individueller Klasse, der Spiele entscheiden kann. Genau so einen Typen haben wir gesucht, und ich freue mich sehr, dass er sich für uns entschieden hat. Für eine erfolgreiche Saison brauchen wir Siege und Tore, und jetzt haben wir einen weiteren besonderen Spieler, der uns helfen wird, sie zu erzielen."

Zweitliga-Torschützenkönig 2017/18
Ducksch wurde im Nachwuchs von Borussia Dortmund fußballerisch ausgebildet. Beim Klub aus seiner Heimatstadt feierte er in der Saison 2013/14 auch sein Bundesligadebüt. Nach einer Leihe zum SC Paderborn im Jahr darauf, für den er auch sein erstes Bundesligator erzielte, wechselte er zur Spielzeit 2016/17 zum FC St. Pauli, ehe er im Januar 2017 in die 3. Liga an Holstein Kiel verliehen wurde. Mit neun Torbeteiligungen in 16 Spielen trug er zum Aufstieg der "Störche" in Liga zwei maßgeblich bei. Im Folgejahr, in dem Kiel in der Relegation nur knapp den direkten Durchmarsch in die Bundesliga verpasste, wurde er mit 18 Treffern Torschützenkönig der 2. Liga. Hinzu kamen elf Vorlagen, sodass er unterm Strich in 33 Spielen 29 Scorerpunkte sammelte. Zu Beginn der vergangenen Spielzeit schloss er sich Fortuna Düsseldorf an, kam dort in der Bundesliga 16-mal zum Einsatz, erzielte ein Tor und bereitete ein weiteres vor. Von der U15 bis zur U18 absolvierte er als deutscher Junioren-Nationalspieler insgesamt 24 Partien, in denen er zehnmal traf.

Bei den beiden Testspielen am Freitag in Wunstorf und Samstag in Uelzen gegen Lüneburg wird Ducksch noch nicht eingesetzt. Zum Start der kommenden Woche wird er mit seinem neuen Team das Mannschaftstraining aufnehmen.