Leichtathletik

Leichtathletik: 96-Mehrkämpfer in Topform

In bester Verfassung zeigten sich unsere 96-Athleten Malik Diakité, Marcel Meyer und Thorben Hast im Donaustadion von Ulm mit einigen neuen persönlichen Bestleistungen, zudem holten sie sich eine Silber- und Bronzemedaille im Einzelwettkampf sowie die Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb.

Silber im Zehnkampf
So gewann der Achte der U20-EM Malik Diakité mit besten Leistungen Silber im Zehnkampf bei den Deutschen Jugend-Mehrkampf-Meisterschaften. Er steigerte sich beim 110-Meter-Hürdenlauf auf 14,97 Sekunden. Mit einer weiteren persönlichen Bestleistung warf er den 800 g schweren Speer 59,10 Meter weit. Sehr gut waren auch die 13,83 m im Kugelstoßen.

Bei einem starken 400-Meter-Lauf ließ er die Konkurrenten hinter sich und kam nach starken 48,65 Sekunden als Erster ins Ziel. Diakité erreichte insgesamt 7.499 Punkte hinter dem Erstplatzierten Leo Neugebauer (7.792 Pkt.) von der LG Leinfelden-Echterdingen.

Neuer Punkterekord
Mit drei persönlichen Bestleistungen (Weitsprung - 6,76 m, Kugelstoßen - 14,57 m, Speer  - 54,74 m) belohnte sich Marcel Meyer mit einer Bronzemedaille auf dem Podest. Im Stabhochsprung übersprang er ordentliche 4,50 m. Zum Wettkampfende stand sogar noch ein neuer persönlicher Punkterekord (7.465) im Protokoll. Somit bestätigten die beiden U20-Athleten ihre Spitzenposition in Deutschland.

Mit Bestleistung zumTitel
Thorben Hast - der dritte 96-Athlet - konnte ebenfalls mit persönlichen Bestleistungen (Kugelstoßen - 12,31 m, 1500 m - 4:25,23) zum deutschen Mannschaftsmeistertitel beitragen. Mit 21.893 Punkten verpasste unser 96-Trio den deutschen U20-Rekord der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen um nur 48 Zähler.