Nachwuchs, Leistungsbereich

U17: Letztes Spiel des Jahres in Leipzig

Unsere U17 gastiert am Samstagmittag (12 Uhr) bei RB Leipzig zum letzten Auftritt des Jahres. Alle Infos zum Spiel – hier für Euch im Vorbericht!

Unsere Roten: Wegweiser in Leipzig
Im Auswärtsspiel beim Hamburger SV musste das Team von Cheftrainer Mike Barten nach elf ungeschlagenen Pflichtspielen erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen und ist um eine Position auf acht zurückgefallen. Das letzte Spiel vor der Winterpause ist richtungsweisend für die Ausgangssituation danach. Mit einem Sieg gegen Leipzig können unsere B-Junioren am Siebten aus Cottbus vorbeiziehen und wieder Anschluss zu der oberen Tabellenhälfte aufbauen. Bei einer Niederlage und einem gleichzeitigem Erfolg der direkten Konkurrenz Union Berlin würden unsere Roten weiter abrutschen. Top-Torjäger Joyce Luyeye ist nach abgesessener Sperre wieder mit an Board.

Der Gegner: Anschluss an die Spitzengruppe
RB Leipzig steht nach zwei Siegen in Serie auf dem vierten Tabellenplatz. Mit einem Sieg kann die Mannschaft von Cheftrainer Marco Kurth wieder in die Spitzengruppe vorstoßen und vor der Winterpause ein Ausrufezeichen im Kampf um die Meisterschaft setzen. Gleichzeitig muss der RB-Nachwuchs in den Rückspiegel schauen und versuchen eine Niederlage gegen unsere Roten zu verhindern. Sonst könnte der Vfl Wolfsburg an den Bullen vorbeiziehen. RB Leipzig wird versuchen den Trend der letzten Spiele fortzusetzen, um der Konkurrenz zu zeigen, dass im Titelkampf weiterhin mit ihnen zu rechnen ist.

Hinspiel: Heimniederlage
Im Hinspiel mussten sich die jungen Roten in der Eilenriede mit 1:3 geschlagen geben. Vor 75 Zuschauern gelang unseren Roten nach einem Rückstand kurz nach der Pause der Ausgleich, aber die Sachsen gingen postwendend wieder in Führung, sodass die Mannschaft von Mike Barten am Ende mit einer Heimspielniederlage ohne Zähler auskommen musste.

Top Facts: Sieglos gegen die Top 5 
RB Leipzig verlor alle seine Spiele gegen Teams von den ersten fünf Rängen. In keinem dieser Spitzenspiele konnte sich der RB-Nachwuchs durchsetzen. Dafür meisterten die Leipziger ihre Spiele gegen den Rest der Liga souverän und gaben keinen Punkt ab. Unsere Roten könnten also die erste Mannschaft sein, die aktuell nicht unter den ersten Fünf platziert ist und den Leipzigern Punkte abnimmt. Ein zusätzlicher Ansporn das bevorstehende Spiel erfolgreich zu gestalten.
ln/cvm