Fans

Riesige Nachfrage nach Mund-Nasen-Masken: Nachbestellung und Spende an Diakonie

Seit Dienstagnachmittag können 96-Fans sich in unserem Onlineshop Mund-Nasen-Masken in den 96-Farben bestellen - und der Ansturm auf das neue Produkt war direkt enorm. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, wurden nun tausende weitere der schwarz-weiß-grünen Masken nachbestellt. Dank günstigerer Einkaufspreise ist nun eine Spende von mindestens 2000 Stück an die Diakonie Hannover möglich.

Seid Dienstnachmittag könnt Ihr Euch die Mund-Nasen-Masken online vorbestellen.

Nicht mit so großem Ansturm gerechnet
Wichtig war uns, dass wir diesen Artikel für all diejenigen anbieten, die auch in diesen herausfordernden Zeiten die 96-Farben prominent zeigen möchten. Allerdings haben wir uns hier im wahrsten Sinne des Wortes verkalkuliert. "Wir sind bei der Bestellmenge sehr vorsichtig herangegangen, da wir davon ausgegangen sind, dass die Menschen sich gerade eher anderen Dingen widmen und wir in diesen Zeiten auch nicht großartig die Werbetrommel für Fanartikel anwerfen wollten", berichtet Josip Grbavac, Bereichsleiter Marketing.
 
Die Nachbestellung läuft
So lag die erste Order beim in Deutschland ansässigen Lieferanten bei lediglich einigen hundert Stück. Innerhalb von wenigen Stunden nach dem Vorverkaufsstart wurden jedoch über mehrere tausend Masken vorbestellt. "Damit haben wir ehrlich gesagt nicht gerechnet", sagt Grbavac. Als Reaktion auf den Ansturm wurden nun - auch durch die stets gute Zusammenarbeit mit dem Lieferanten möglich gemacht - weitere der schwarz-weiß-grünen Schutzartikel nachgeordert.

Spende an die Diakonie durch neue Kalkulation
Durch die wesentlich höhere Bestellmenge erhält 96 auch günstigere Lieferkonditionen. Dadurch verändert sich die Kalkulation: Bleibt der Verkaufspreis dabei konstant, bedeutet das, dass der Klub Gewinn machen würde. "Wir stehen aber zu unserem Wort", sagt Grbavac. "Mit diesem Produkt wollen wir nach wie vor keinen Gewinn erzielen, sondern arbeiten kostendeckend. Deshalb spenden wir den Überschuss, mit dem wir der Diakonie Hannover mindestens 2000 solcher Masken zur Verfügung stellen können. Ein herzliches Dankeschön dafür geht an unsere Fans."

Und klar: Bleibt der Ansturm weiter so stark, können noch mehr Masken gespendet werden. "Das ist eine tolle Sache und wir freuen uns schon sehr auf die Masken für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für unsere Bedürftigen und von uns betreuten Menschen", so Stefan Heinze, Spendenkoordinator und Geschäftsführer edelKreis von der Diakonischen Werk in Hannover.

Die Erstbestellungen werden ab dem 14. April 2020 ausgeliefert. Alle weiteren Mund-Nasen-Masken werden voraussichtlich in der letzten April-Woche dieses Jahres lieferbar sein.