Profis

1:3 - verdiente Niederlage in Sandhausen

Zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, aber der Gegner nutzt sie besser: Zum Abschluss der ersten Englischen Woche nach dem Wiedereinstieg unterliegen wir beim SV Sandhausen mit 1:3.

John Guidetti sorgt mit seinem Treffer in der 58. Minute für den zwischenzeitlichen Anschluss.

Das Spiel in aller Kürze:
Im Duell mit dem SV Sandhausen - dem dritten Spiel innerhalb von acht Tagen - geht es direkt flott los. Beide Teams suchen von Beginn an den Weg nach vorne, kommen zu vielversprechenden Chancen, allerdings ohne den Ball im Tor unterzubringen. Zweimal ist dabei auch das Aluminium im Weg: In der 5. Minute trifft SVS-Mittelfeldmann Denis Linsmayer den Pfosten, in der 29. Minute verhindert der Pfosten einen Kopfballtreffer Marcel Frankes. Es geht also durchaus gut zur Sache in den ersten 45 Minuten, sowohl bei 96 als auch beim Gastgeber stehen bis zum Pausenpfiff acht Torschüsse zu Buche - und trotzdem geht es mit dem 0:0 in die Kabine.   

Nach dem Wiederanpfiff wollen unsere - heute in Grün spielenden - Roten direkt die Kontrolle übernehmen, werden dann allerdings kalt erwischt, als die Hausherren innerhalb von wenigen Minuten (51./56.) mit 2:0 in Führung gehen. Unsere Mannschaft bleibt aber dran und antwortet unmittelbar mit dem Anschlusstreffer durch John Guidetti (58.). Auch in der Folge macht unser Team weiter Druck, aber auch der SVS bleibt gefährlich. Rund zehn Minuten vor dem Abpfiff passiert es dann: Sandhausen macht das 3:1 und sorgt damit auch für den Endstand an diesem Samstagnachmittag.

Die Tore:

  • 1:0 (51.): Kevin Behrens wird auf der rechten Seite auf die Reise geschickt und bringt eine Flanke in den Rückraum. Julius Biada läuft ein und zieht direkt ab - das 1:0 für die Hausherren.
  • 2:0 (56.): Leart Paqarada bringt eine Ecke an den ersten Pfosten, wo Gerrit Nauber lauert und per Kopf auf 2:0 erhöht.
  • 2:1 (58.): Ein schnell ausgeführter Einwurf auf Genki Haraguchi, der perfekt in den Lauf von Guidetti legt. Der Schwede zieht aus halbrechter Position direkt ab und trifft ins lange Eck - der Anschluss!
  • 3:1 (82.): Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte wird Behrens auf dem rechten Flügel bedient. Seine Flanke auf den zweiten Pfosten findet Philip Türpitz, der zum 3:1 einschiebt.

Das komplette Spiel könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen!

Der Moment des Spiels ...
... ist heute leider kein schöner. In der 12. Minute bleibt Marvin Bakalorz nach einem heftigen Zusammenprall mit Teamkollege Dominik Kaiser liegen und hält sich die Rippe. Unser Kapitän rappelt sich aber wieder auf, beißt - wie gewohnt - auf die Zähne und spielt erst einmal weiter. Rund zwanzig Minuten später kann unsere Nummer 6 dann aber doch nicht weitermachen, für ihn kommt Philipp Ochs in die Partie. Nach der Partie geht es für "Baka" zur Untersuchung ins Krankenhaus. Gute Besserung an dieser Stelle!

Die Zahl des Spiels:
202 Tage sind vergangen, seit Marcel Franke zuletzt in einem Spiel für unsere Roten auf dem Platz stand. Heute gibt unser Defensivmann nun sein Comeback auf dem Rasen und setzt mit seinem Kopfball in der 29. Minute, der leider an den Pfosten knallt, direkt mal ein Ausrufezeichen. Schön, dass Du zurück bist, "Franky"!

So geht es weiter:
Von einer Englischen Woche in die nächste: Schon am Mittwochabend sind unsere Roten wieder im Einsatz. Um 18.30 Uhr gastiert die SG Dynamo Dresden zur Nachholpartie vom 27. Spieltag in der HDI Arena.
jb

STATISTIK

SV Sandhausen: Fraisl - Zhirov, Frey, Linsmayer (90. Paurevic), Biada (90. Dieckmann), Kister, Behrens, Diekmeier, Paqarada, Nauber, Scheu (55. Halimi, 75. Türpitz)

Hannover 96: Zieler - Elez, Albornoz (74. Muslija), Bakalorz (33. Ochs), Guidetti (62. Ducksch), Haraguchi, Maina, Kaiser, Hübers (46. Hübers), Franke, Teuchert (62. Weydandt)

Tore: 1:0 Biada (51.), 2:0 Nauber (56.), 2:1 Guidetti (58.), 3:1 Türpitz (82.)

Gelbe Karten: Scheu, Behrens, Biada / Felipe, Ochs

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)