Nachwuchs, Leistungsbereich

3:1 beim HSC: Doumbouya führt U23 zum Sieg

Zum Start in die Englische Woche gewann unsere U23 beim HSC Hannover mit 3:1. Alle drei Tore markierte Moussa Doumbouya und avancierte somit zum Matchwinner. Unser Spielbericht!

In der Jubeltraube ganz rechts zu finden: Unsere Nummer 29 und dreifacher Torschütze Moussa Doumbouya.

Geschlossene Teamleistung
Nach dem unglücklichen 0:1-Heimspiel-Samstag gegen den VfV Hildesheim schlug unsere U23 beim HSC Hannover bärenstark zurück und entschied das Stadtderby mit 3:1 für sich. Mann des Tages war Moussa Doumbouya, der alle drei Tore der jungen Roten erzielte. "Ich bin zufrieden mit der Mannschaftsleistung, der Sieg war verdient", schob Cheftrainer Christoph Dabrowski direkt vorweg. Schließlich müssen die Tore eben auch vorbereitet werden.

Dreierpack zum Dreier
Der 96-Nachwuchs zeigte eine ansprechende Leistung und ging durch den 22-jährigen Angreifer aus Guinea in der 17. Minute erstmals in Führung. Diese egalisierte die Stadtkonkurrenz nach einem unglücklichen Foulspiel im Strafraum der Roten per Elfmeter. Niklas Kiene verwandelte souverän und ließ dem 17-jährigen Pascal Kokott im 96-Kasten wenig Chancen - 1:1 (36.). Mit diesem Resultat pfiff der Referee auch zur Pause. "Wir hätten in der ersten Halbzeit mit mehr Zielstrebigkeit schon das ein oder andere Tor machen können. Im zweiten Durchgang haben wir weiter aufs Gaspedal gedrückt, die gegnerische Kette immer wieder gezielt unter Druck gesetzt und dann dementsprechend die Tore erzielt", resümierte Dabrowski. Beide Buden markierte abermals Doumbouya, der mit seinen Treffern zwei (54.) und drei (71.) für den 3:1-Auswärtssieg sorgte. Das freute natürlich auch seinen Coach: "Schön, dass Moussa sich belohnt hat. Er hat schon in den letzten Wochen einen guten Eindruck gemacht."

Gute Ausgangslage
Dank des Dreiers schob sich unsere Reserve in der noch jungen Saison am vierten Spieltag auf Platz drei. 96 steht einen Zähler hinter Spitzenreiter VfB Oldenburg und ist punktgleich mit dem Zweiten TSV Havelse. Der Garbsener Nachbar hat allerdings eine Partie weniger auf dem Konto, ebenso wie die U23 des VfL Wolfsburg, die hinter den Roten lauern. Kommenden Samstag kann unsere U23 ihre gute Ausgangsposition im Kampf um die ersten fünf Ränge, die zur Aufstiegsrunde berechtigen, weiter ausbauen. Denn: Aufsteiger FC Oberneuland ist zu Gast im Eilenriedestadion und rangiert mit einem Punkt Rückstand hinter 96 auf Platz fünf.
cvm

STATISTIK

HSC Hannover: Sascha Algermissen - Eric Henschel, Stephane Ngongang, Niklas Kiene, Melvin Zimmermann (63. Besmir Rada), Martin Wiederhold (75. Fabian Weigel), Christopher Schultz, Gürkan Öney, Yousef Emghames (59. Ilyas Bircan), Hauke Bartels, Jovan Hoffart
Trainer:
Martin Polomka

Hannover 96: Pascal Kokott - René Rüther, Marlon Morgenstern, Pascal Schmedemann, Erdinc Karakas - Eun-Sa Jeong (75. Justin Neiß), Moritz Dittmann (89. Jahn Herrmann), Martin Wagner, Orrin McKinze Gaines II (72. Daniel Eidtner) - Moussa Doumbouya, Thilo Töpken (83. Marco Drawz)
Trainer: Christoph Dabrowski

Tore: 0:1 Doumbouya (17.), 1:1 Kiene (36., FE), 1:2 Doumbouya (54.), 1:3 Doumbouya (71.)

Gelbe Karte: Hoffart, Bircan, Henschel, Rada / Dittmann (2)

Schiedsrichter: Marco Scharf (Altenwalde)

Zuschauer: 350 im VW Podbi Sportpark